Der Spanier Jesus Herrada hat die Königsetappe der diesjährigen Skoda Tour de Luxembourg gewonnen. Er setzte sich nach den 178,7 Kilometern von Mondorf nach Diekirch schließlich durch – mit drei Sekunden Vorsprung vor Maurits Lammertink (NL). Bester Luxemburger wurde Pit Leyder. Er ging als 13. ins Ziel mit fast einer Minute Rückstand.

 

In der Gesamtwertung führt Herrada vor der letzten Etappe. Mit dieser Etappe ist kein Luxemburger Fahrer mehr unter den ersten zehn des Gesamtklassements.
 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here