Die Erfolgsgeschichte von Carina Witthöft (WTA 100) sollte sich in diesem Jahr nicht wiederholen. Die Deutsche, die im letzten Jahr den Titel bei den BGL BNP Paribas Luxembourg Open gewinnen konnte, musste sich gegen Vera Lapko (WTA 62) in der ersten Runde geschlagen geben. Pauline Parmentier (Frankreich, WTA 50) und Donna Vekic (Kroatien, WTA 35), zwei gesetzte Spielerinnen, stehen derweil souverän in der zweiten Runde.

Aus der Qualifikation haben es am Montag Eugenie Bouchard (Kanada), Belinda Bencic (Schweiz), Arantxa Rus (Niederlande), Kristyna Pliskova (Tschechien) und Varvara Lepchenko (LL/USA) ins Hauptfeld geschafft.

Mandy Minella ihrerseits kam bereits im Doppel zum Einsatz. Zusammen mit der Weißrussin Vera Lapko gewann das Duo gegen die an drei gesetzte Paarung Irina Bara (Rumänien)/Xenia Knoll (Schweiz) mit 6:7 (2), 7:5, 10:6. Am Dienstag trifft die Luxemburgerin im Einzel auf Kirsten Flipkens (Belgien, WTA 51).

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here