Bei der akademischen Sitzung am Freitag wurde der Neuzugang Müllerthal gefeiert, ebenso die Erweiterung der Naturparks Obersauer – um die Stadt Wiltz und Our – um die Gemeinde Wintger.

“Mëllerdall”, “Öewersauer” und “Our”

Die drei Naturparks in Luxemburg erstrecken sich auf eine Gesamtfläche von insgesamt 870 Quadratkilometer und umfassen 25 Gemeinden mit rund 60.000 Einwohnern.

“Der Naturpark Mëllerdall ist eine Chance für unsere Region, die eine der ärmsten im Land ist, mit wenig Arbeitsplätzen und Betrieben. Der Naturpark ist die Möglichkeit, Natur und Kultur miteinander zu verbinden und so den Menschen hier mehr Lebensqualität und der Region neuen Schwung zu bringen”, so der Bürgermeister von Berdorf, Ernest Walerius, der gleichzeitig Vizepräsident vom Park Müllerthal ist.

Eine schwere Geburt

“Auch wenn wir das jüngste Kind in der Familie der Naturparks sind, so haben wir am längsten gebraucht, um ‘geboren’ zu werden”, sagte Camille Hoffmann, Bürgermeister von Befort und Präsident des Naturparks Mëllerdall. Die ersten Gespräche über eine Parkgründung gab es 1964, so richtig kam er in Schwung 2008, bevor Müllerthal 2013-2014 Form annahm.

Was einen Naturpark ausmacht, welche Ziele dahinterstecken und was sich alles noch in Zukunft im Naturpark Müllerthal tut, das verriet Umweltministerin Carole Dieschbourg (déi gréng) in ihrer Ansprache.

Alle Details dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe des Tageblatt sowie als E-Paper.

DS