24. Januar 2017 10:11;Akt: 24.01.2017 10:17

Polanski verzichtet auf César-Preisvergabe

NACH PROTESTEN

Der umstrittene Starregisseur Roman Polanski verzichtet nach Protesten darauf, die Vergabe-Zeremonie des französischen César-Filmpreises zu leiten.

 (Bild: Jacek Bednarczyk/dpa)

Dies teilte der Anwalt Polanskis am Dienstag laut französischer Nachrichtenagentur AFP mit.

Die Ankündigung der César-Veranstalter, dass der 83-Jährige der Preisvergabe am 24. Februar vorstehen soll, hatte bei französischen Frauenrechtlern für Empörung gesorgt. Der Anwalt Polanskis bezeichnete den Streit als ungerechtfertigt.

Die US-Justiz sucht Polanski seit Jahrzehnten wegen Sex mit einer 13-Jährigen. Der Regisseur war damals aus dem Land geflohen und lebt seitdem in Europa.

Tageblatt.lu/dpa

Zum Thema
  • jeanne am 24.01.2017 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wou? Opp der Guar?

  • jeanne am 24.01.2017 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dommage. C'est un grand réalisateur, constate une femme pourtant émancipée, mais libre de faire la part des choses.

  • johnny44 am 24.01.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    An den USA woarden së op de Polanski.