11. Juni 2012 07:02;Akt: 11.06.2012 07:17

Wahl für Parlament verschoben

LIBYEN

In Libyen wird die erste freie Wahl mit einer Verspätung stattfinden: Die Wahl einer Nationalversammlung ist vom 19. Juni auf den 7. Juli verschoben worden.

Nuri al-Abbar, Präsident der Nationalen Wahlkommission in Libyen. (Bild: AFP)

Wie die Wahlkommission mitteilte, soll mit der Verschiebung vom 19. Juni auf den 7. Juli, den Kandidaten mehr Zeit für den Wahlkampf und den Wählern mehr Zeit für die Registrierung gegeben werden. Die Versammlung soll eine neue Verfassung ausarbeiten und eine Regierung bilden.

Die Abstimmung wird die erste freie Wahl in dem nordafrikanischen Land seit dem Sturz und der anschließenden Tötung des langjährigen Machthabers Gaddafi. Nach Angaben der Wahlkommission haben sich fast 2,8 Millionen Wahlberechtigte registriert und es treten etwa 2.600 Kandidaten und 370 Parteien an.

dapd/Tageblatt.lu

Zum Thema