Luxemburger Banken

12. September 2012 04:04; Akt: 12.09.2012 04:09 Print

Online -Bezahlen soll sicherer werdenOnline -Bezahlen soll sicherer werden

Das Bezahlen mit der Kreditkarte im Internet soll sicherer werden. Dazu führen Luxemburger Banken das sogenannte „3d Secure“-System ein.

storybild

Die Finanzinstitute im Großherzogtum führen eine „Sicherheitsfrage“ ein. (Bild: Fabrizio Pizzolante)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Ab dem 24. September dieses Jahres müssen Kunden von BCEE, BGL BNP Paribas, BIL, Banque BCP, Banque de Luxembourg, Raiffeisen ING, KBL und der Post, wenn sie mit ihrer Kreditkarte online einkaufen wollen, ein Passwort eingeben, das verhindern soll, dass Unbefugte die Karte missbrauchen.

Dieses Passwort und eine persönliche Nachricht an sich selber gibt der Kunde bei der Aktivierung des „3D Secure“-Service – bei seiner ersten Zahlung über das neue System – ein.

Weiterer Schutz

Die Persönliche Meldung – etwa der Name der Lieblingskekssorte – ist ein weiterer Schutz. Sie wird dem Kunden bei der Online-Zahlung angezeigt, nachdem er sein Passwort eingetippt hat. Da theoretisch nur der Kreditkartenanbieter die Mitteilung kennt, dient sie als „Beweis“ dafür, dass der Kunde es nicht mit einem Internet-Betrug zu tun hat.

Onlineshops steht es frei, diese Art des Sicherheit anzubieten oder nicht. „Auf den Websites von Händlern, die das '3D Secure'-System nicht nutzen, erfolgen Zahlungen wie bisher ohne Passwort“, heißt es in einer Pressemitteilung der Banken.

Das System wurde vom Kreditkartenanbieter Visa entwickelt. Mittlerweile bietet auch Konkurrent MasterCard diese Art der Sicherheit an.

  • secherodernet am 12.09.2012 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    wéi sécher?

    Gëtt et iwwerhaapt eppes, wat 100pro sécher ass?

  • jake broen am 12.09.2012 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Alter Hut

    Das System gibt es schon lange, meine Bank hat das schon seit über einem Jahr.

  • Daltons am 12.09.2012 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wetten,

    dass es nicht lange dauert, bis irgendjemand diese Sicherheit geknackt hat.