Zeugenaufruf

03. August 2012 12:58; Akt: 03.08.2012 15:33 Print

Schengener Autohändler entführtSchengener Autohändler entführt

SCHENGEN - Bei einem brutalen Überfall entführten drei Unbekannte einen Autoverkäufer. Mit einem gestohlenen Wagen und dem gefesselten Opfer ergriffen sie die Flucht. Jetzt sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Die unbekannten Täter, die am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Autohaus in Schengen überfallen haben, hatten zuvor per Telefon ein Termin vereinbart. Sie hatten angegeben, ein Auto kaufen zu wollen. Doch dazu kam es nicht.

Als sie in den Verkaufräumen ankamen, schappten die drei Männer den Autoverkäufer, fesselten ihn und steckten ihn in den Kofferraum eines im Hof zum Verkauf ausgestellten BMW 116 mit Merziger Nummernschildern. Die Täter brausten samt Opfer in Richtung Bürmeringen und später Emeringen ab, wo sie das Auto am Straßenrand stehen ließen.

Opfer zuürckgelassen

Einem Gemeindeangestellten fiel das herrenlose Auto auf. Als er den Gepäckraum öffnete, konnte er den gefesselten Autoverkäufer befreien.

Jetzt sucht die Kriminalpolizei nach den Tätern und hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung. Einer der Männer trug eine Sturmhaube, die anderen beiden trugen Sonnenbrillen und hatten ihre Gesichter ebenfalls vermummt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Notfallnummer 113 entgegen.

(Tageblatt.lu)