11. Januar 2017 19:03;Akt: 11.01.2017 22:41

Ferd Kohn ist tot

UNTERNEHMER

Der Luxemburger Geschäftsmann Ferd Kohn ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

 (Bild: Archives Editpress)

Kohn war gelernter Glaser und gründete das „Glass-Center“ in Straßen im Jahr 1962.

Von Kohn heißt es, er habe sich in den Kopf gesetzt, Luxemburg zu einem Glasstandort auszubauen.

Kohn sei es auch gewesen, der das amerikanische Unternehmen Guardian davon überzeugt habe, sich in Luxemburg niederzulassen. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 700 Menschen hierzulande.

Tageblatt.lu

  • René Thein am 12.01.2017 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    E Kartell vun den europ. Glas-Produzenten géint den Ferd Kohn huet hién géint Enn vun de 70er Jôren nët méi schlofe gelooss. Hién haat dunn an där Situatioun den Dram säi Glas selwer ze maan. Hién konnt den Bill Davidson (deemols ee vun de Groussen an der US-Glasproduktioun) dervun iwerzeegen, matt him zesummen zu Kärjeng 1979 déi éischt Glasfabrek ze bauen. Déi gréisst Schierigkeet war, dass keen, ausser dem B. Davidson sëch wollt um départ bedéligen, keng lëtz. Bank, keng lëtz. Regierung, keen CFL, a.e.w. Jiddereen war démols zu Lëtzebuerg der Meenung, dass daat souwiesou neischt géif gin...