25. Januar 2017 16:57;Akt: 25.01.2017 17:56

Digitales Luxemburg

STATEC-STUDIE

Fast jeder Haushalt in Luxemburg hat Internet-Zugang. Nur drei Prozent leben im Tal der Ahnungslosen.


 (Bild: AFP/Andrew Caballero-reynolds)

Das Statistikinstitut Statec hat den Internetgebrauch der Einwohner Luxemburgs unter die Lupe genommen. Das Resultat erstaunt nicht: Fast alle Haushalte (97 Prozent) haben eine Verbindung in das Netz. Die restlichen drei Prozent gaben an, dass sie kein Internet brauchen würden, dies war der am häufigsten genannte Grund. Danach wurde ein Mangel an Computerkenntnisse angegeben um zu erklären warum der Haushalt keine Leitung in das WWW besitzt.

Doch nicht jeder der Zugang hat, nutzt diesen auch täglich. trotzdem liegt der Anteil derjenigen die jeden Tag online gehen bei 95 Prozent. Das am meisten genutzte Gerät zum Surfen ist das Smartphone. 83 Prozent der Internetnutzer tauchten, in den ersten drei Monaten des Jahres 2016, mit ihrem mobilen Telefon in die virtuelle Welt ein. Smartphones sind vor allem bei den Jüngeren beliebt. Die Internet-Nutzung der Handys nimmt mit Zunehmenden Alter ab. Das am zweithäufigsten genutzte Gerät war das Laptop (74 Prozent). Klassische PCs wurden von 68 Prozent der User genutzt. Internet-fähige TV-Geräte wurden von rund einem Fünftel der Befragten genutzt um zu surfen.

Internet

Aus der Studie geht aber auch hervor, was die Menschen in das Internet zieht. Mit 95 Prozent der Aktivitäten ist das Versenden von Emails die beliebteste Internetanwendung. Bei den 65-74-Jährigen liegt der Prozentsatz sogar bei 98 Prozent. Dass das Internet sich als Informationsmedium durchgesetzt hat zeigt der hohe Prozentsatz (89 Prozent) derjenigen, die angaben regelmäßig auf Nachrichtenseiten klicken. Mit 88 Prozent informieren sich nur unwesentlich weniger über Produkte, die sie interessieren. 73 Prozent informieren sich online über Krankheiten. Die Beteiligung an sozialen Medien, wie z.B. Facebook interessiert schon deutlich weniger. 69 Prozent der Befragten nutzen diese. Internetspiele werden von nur 35 Prozent der Umfrageteilnehmer gespielt.

Mit 73 Prozent liegt der Anteil der Internetbanking-Nutzer relativ hoch. Noch ein wenig höher ist der Anteil derjenigen die das Internet für Einkäufe nutzen. Das am häufigsten über das Internet gekaufte Gut sind Hotelzimmer. Genau zwei Drittel der Internetnutzer gaben an schon Ferienunterkünfte online gebucht zu haben. Bücher, Zeitungen und Zeitschriften wurden von 62 Prozent online bestellt. Kleidung und Sportartikel landeten auf Platz drei.

Tageblatt.lu

  • Wullmaus am 25.01.2017 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Internet sollte Gratis in jeden Haushalt in Luxemburg sein .Sei es über Staatsbürger sein ,oder Gemeindbuedget.