Polizisten der Kommissariats Diekirch-Vianden und Ettelbrück haben in der vergangenen Woche gemeinsam mit Kollegen vom Zoll den Verkehr in der route d’Ettelbruck in Diekirch kontrolliert. Die Beamten hatten dabei vor allem die Fahrzeugpapiere der Autofahrer im Visier.

Insgesamt mussten die Polizisten drei Verwarnungen wegen Steuervignetten aussprechen, die mehr als 60 Tage abgelaufen waren. Drei andere Fahrer bekamen jeweils eine Vorladung, weil ihr Termin bei der SNCT überfällig war. Ein weiterer wurde vorgeladen, weil er erst gar keine Fahrzeugpapiere dabeihatte.

Und schließlich ging den Polizisten auch noch ein Alkofahrer ins Netz. Der hatte aber nicht nur zu viel „Sprit“ getankt – sein Auto war zudem nicht versichert, und seine Reifen entsprachen auch nicht den Vorschriften. Die Beamten beschlagnahmten seinen Wagen.

 

 

3 Kommentare

  1. “Insgesamt mussten die Polizisten drei Verwarnungen wegen Steuervignetten aussprechen, die mehr als 60 Tage angelaufen waren.”

    Die waren wohl alle aus SIlber, wenn sie aNgelaufen waren statt aBgelaufen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here