Chefkoch Cyril Molard von “Ma langue sourit” in Moutfort hat gut lachen. Am Montag bestätigten die Tester bei der Präsentation des neuen “Guide Michelin Belgien, Luxemburg 2020” in Gent den zweiten Stern für den Koch Cyril Molard und sein Restaurant. 2018 erkochte sich Molard erstmals einen weiteren Stern und zog gleich mit “Mosconi” in Luxemburg-Grund, das bis dato das einzige Restaurant mit zwei Michelin-Sternen in Luxemburg war.

Damals bescheinigten die Tester „hohe Qualität, perfekt ausgearbeitet“ im Hinblick auf die ausgesprochene Liebe zum Detail von Chefkoch Cyril Molard. In der Begründung für die Ausgabe 2019 hieß es, dass Molard „nicht aufgehört habe, seine Gäste mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschmacksrichtungen zu überraschen“. Von einer „Küche, die sich durch große Raffinesse auszeichnet“, war damals die Rede.

Nur ein Stern für „Mosconi“

Offenbar nicht so gut lief es in diesem Jahr für „Mosconi“ in Luxemburg-Grund. In der Ausgabe 2020 des „Guide Michelin Belgien-Luxemburg“ zeichnet nur einer statt bisher zwei Michelin-Sterne das Restaurant aus. Nach einer früheren Aberkennung bekam das Restaurant erst 2017 seinen zweiten Stern zurück. Warum die Tester dem noblen Haus einen Stern erneut aberkannten, stellten sie am Montag nicht klar.

Darüber hinaus „leuchtet“ in der Ausgabe des „Guide Michelin Belgien, Luxemburg 2020“ ein Stern weniger am Luxemburger Gourmet-Himmel. Hintergrund ist die Schließung des Sternerestaurants „Toit pour toi“ in Schouweiler. Besitzerin und Chefköchin Katell Guillou gab im Dezember 2018 bekannt, dass sie nach 18 Jahren im „Toit pour toi“ ein neues Kapitel aufschlagen und das Ruder im elterlichen „Gillou Campagne“ übernehmen würde.  Diese Restaurantschließung bedeutet gleichzeitig die Aberkennung des Michelin-Sterns.

Sechs weitere Restaurants in 2020er-Ausgabe vertreten

Ganz ohne „Sternen“-Glanz bleibt die Gastronomenfamilie Guillou nicht. Das „Guillou Campagne“, das bis vor einem Jahr von Katell Guillous Mutter, Lysanne, geführt wurde, behält auch im nächsten Jahr einen Michelin-Stern.

In der Ausgabe 2020 sind außerdem sechs weitere Restaurants in Luxemburg mit einem Michelin-Stern prämiert: „La Distillerie“ in Burglinster unter der Leitung von Chefkoch René Mathieu, der wie kein anderer die Schätze der Natur in seinen Gerichten in Szene setzt. „Lea Linster“ in Frisingen, das gleichnamige Restaurant der Grand-Dame von Luxemburgs Sternegastronomie und der einzigen „Bocuse d’Or“-Gewinnerin. Neben „Mosconi“ freuen sich in der Hauptstadt weiterhin über einen Michelin-Stern: „Clairefontaine“, „La Cristallerie“ und „Les jardins d’Anaïs“, das erst im Sommer 2018 eröffnet wurde. Quasi aus dem Stand heraus schafften es damals Pascal Soutiran und Annabelle Hazard, „ihre Gartenidylle mitten in der Stadt“ in die Sterne-Riege des „Guide Michelin“ zu erheben.

Fast alles beim Alten

Insgesamt sind im Gastronomieführer für 2020 für Belgien und Luxemburg ganze 926 Restaurants aufgelistet, davon 139 Sternehäuser. In der neuen Ausgabe für Luxemburg finden sich acht Häuser mit einem und ein Restaurant mit zwei Sternen wieder.

Die 64. Ausgabe des „Guide Michelin Belgien, Luxemburg 2020“ ist ab dem 22. November für 23,27 Euro in Luxemburg erhältlich. Der „Guide Michelin“ kam 1900 zum ersten Mal ausschließlich in Frankreich heraus und war ursprünglich ein Werkstattwegweiser.

6 Kommentare

  1. Ohne Sterne gibt es auch noch andere herrvorragende Restaurants in
    Luxusburg,ohne Schickimicki und sonstiges Getue,die sehr empfehlendswert
    sind. Muss nicht immer dieses “Parvenugetechelmechtel” sein.
    Trotzdem guten Appetit.

  2. ech war 1x do, eng katastroph. et gouf just 1 menu, dem chef seng diktatur. keng kaart wou ee wielt wat ee well. am diktaturmenu gouf et vill grouss telleren mat ganz wéineg drop, et huet stonnelaang getrentelt, an et waren wiirklech all kéier e maufel, wat ech guer net gär hunn, an soss nie iessen ! schrecklech! mei mann huet di grimmelen also all 2x giess, ech hat eng deck flemm an honger, et war saudeier, an mir inn nie méi dohinn!

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here