Autofahrer mussten am Montagmorgen auf der A4 Richtung Esch zwischen Leudelingen und Steinbrücken etwas Geduld mitbringen. Gegen 11.20 Uhr fing ein auf dem Seitenstreifen abgestelltes Auto an zu brennen. Das verursachte einen sechs Kilometer langen Stau.

Einige hatten aber weder die Zeit noch die Geduld, um im Stau zu warten. Sie drehten auf der Autobahnauffahrt wieder um und verließen die Autobahn wieder – gegen die Fahrtrichtung.

Wäre die Polizei vor Ort gewesen, um den Stau zu regulieren, so hätten die Autofahrer mit einem Verlust von zwei Führerscheinpunkten und einer Geldstrafe von 145 Euro zu rechnen gehabt.

25 Kommentare

    • Und genau so ist es und dieses Verhalten und Benehmen beschränkt sich nicht nur auf den Strassenverkehr. Nur dort wird der zunehmende Mangel an Anstand offenkundig, weil sichtbar.

      • Domat leit Der genau richteg. Net nëmmen am Stroosseverkéier.
        Et gi Réglementer a Gesetzer mee et gin ëmmer méi Leit(?) déi sech net drun halen a machen alles genau wéi si et wëllen a (vléicht) fir richteg fannen. Op dât Nuetskaméidi ass, Dreck a Knascht an Zigarettebouen iwerall do fâlen lossen wou se sin oder stin, Autoen, Baggeren an Ähnleches net ofschalten a stonnelang Auspuffgasen erausblosen, a.e.w. a.e.w.
        Meeschtens wann een eventuell sech erlabt ëppes ze soen ass een en DABO oder RASSIST.

    • @ Nomi
      Jo wesst dir,ech kéint mech och permanent iwer verschidden komesch Automobilisten opréegen,mée et féihert zu naischt Nomi,et get alles emmer nach schlemmer mam Behuelen vun verschiddenen Leit op den Stroossen ! Schued,dass d’Police net an der Géigend war,hién oder hatt hätt sech saint verdéngt mam Verkéihertfuehren entg´reint der Fahrtrichtung.Sin berufflech all Dag ennerwée an gléewt mir Nomi,ech schreiwen an 4 Joer éng Kéiher éen Buch iwer den negativen Strossenverkéiher mat all séngen negativen Leit,et wärt éen Bestseller gin,ech kann éech et soen…..,fir den Rescht gelt : “Ruhe bewahren,mir änneren souwiesou naischt un dém Schlammassel ! 😉

  1. Net richteg awer mënschlech novollzéihbar. Wien wëll schonn bei 35° stonnelaang am Stau stoën? Well mer sinn eis jo eens, dass et bei engem Auto dee brennt riskéiert, laang ze daueren. Zemols hei am Land, wou de Krisemanagement sou “efficace” ass, dass bei all Raddeckel dee mol op der Autobunn ewechfiert, de Verkéier zesummebrécht.

    • Neeeee – absolut nett novollzeihbar well verbueden an gefeierlech. Mee bei der grousser Hetzt kann d’Gehiir mol ausfaalen bei verschidde Leit. Steet am Code de la Route an gett bestrooft. Mee sou ass et haut bei der menschheet – kucken just no mir an brauch mech net un d’Gesetzer ze haalen. Daat geseit een jo och Dag fier dag wou an wei villLeit hieren Auto parken. Am leifsten den Auto matt eran huelen an d’Gebai well soss muss een jo bessen ze Fouss goen. Et ass haut baal normal fier verschidden Leit datt sie hieren Auto einfach um Trottoir parken…asw….P.S.: 99,99 % vun den Autoen hun Klimaanlag, Fentseren zou an Klimaanlag un, och am Stau bei 35 Grad ass et kill am Auto……..

  2. Ja, alle haben Vorfahrt, besonders weisse Lieferwagen, Fahrräder, und kleine Renault und Citroen aus 111. Auch unser Bus fährt immer öfters durch Rot, bleibt immer mit der hinteren Tür bei den Fahrgästen stehen, ausser es steht eine junge hübsche Frau an der Haltestelle. Ich vertrag die Hitze auch nicht.

    • @Beobachtungen enger nohalteg Hausfraa !
      Huet dir den Busfüherschain ? Mir mussen och eis behaapten,well mir kennen jo och d’Autofuehrer,gell ! Et gin méi komesch Autofuehrer wéi komesch Buschauffeuren,mir maachen just eisen Job ! Ah,iwregens….,bai mir sin all Leit glaich,an hübsche junge Frauen klammen och bai mir hannen an den Bus,do maachen ech kéng Ausnahm,egal wén et ass,ob Mann oder Fraa,schun alléng wéisst der Gleichberechtigung get bai mir kéen bevirzugt,och wann et dann mol effektiv éng junge hübsche Frau sollt sin,verstitt dir wat ech méngen ?….Bai mir sin all Passagéieren glaich an färdeg !

      • Pingeli. Dat huet alles néischt mam BUSführerschéin ze din gell. Secher et gi méi
        Autoen wéi Bussen an demno och méi Autofuerer wéi Buschauffeuren. Logesch a Gottseidank! An der Zweschenzéit wees och schun all Tageblattlieser dass Dir en 100% perfekten onfehlbaren Verkéiers…man sidd. (de Superjhemp?) Nëmmen an eléng virum Gesetz sin all Passagéir gléich a färdeg!

    • Oh my God, nëmmen néischt géint Busschaffeuren an Taxichauffeuren soen. Déi eenzeg déi de C.d.l.R. kennen a sech drunhalen, hahahaha dat ass den öffentlechen Transport Madame.
      Mee trotzdem Dir volkomme recht!

      • @Jo le Taxi
        Entschellegt,mée ech ennerhalen mech prinzipiell net mat Leit déi kéen Busfüherschain hun,well dir als Autofuehrer wesst guer net wéi sech éen Bus fiéhrt,an wéi schmächteg esou Gefiéhrer sin,also halt éech all beschen zeréck wgl an schwetzt vun Saachen wou dir méi Kenntnis huet,an dém heiten Fall könnt dir leider net mat schwetzen,an dat fannen ech schued,ech verzeihen éech awer all fir är Fehler,an och nach aner Besserwiser hei.Voila,wgl an Zukunft entwerten ech mol net méi op esou Comments vun éech,fir éemol ass et gudd ! 😉

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here