Kohn war gelernter Glaser und gründete das „Glass-Center“ in Straßen im Jahr 1962.

Von Kohn heißt es, er habe sich in den Kopf gesetzt, Luxemburg zu einem Glasstandort auszubauen.

Kohn sei es auch gewesen, der das amerikanische Unternehmen Guardian davon überzeugt habe, sich in Luxemburg niederzulassen. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 700 Menschen hierzulande.

Tageblatt.lu