Die Polizei führte in Heisdorf eine ganz alltägliche Alkoholkontrolle durch, als sich ein Auto näherte. Plötzlich wendete die Fahrerin und brauste mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Walferdingen davon. Sofort stiegen die Beamten ins Auto und nahmen mit Blaulicht und Sirene die Verfolgung auf.

Die Jagd auf die flüchtende Fahrerin ging durch mehrere Wohngebiete der Ortschaften Heisdorf, Walferdingen, Müllendorf und Steinsel, wo die Polizei schließlich wegen dem Verkehr abbremsen musste und das Fahrzeug aus den Augen verlor. Die Polizisten gaben allerdings nicht einfach auf. Sie durchkämmten die umliegenden Wohnsiedlungen und Mithilfe eines aufmerksamen Passanten konnten sie das Fluchtfahrzeug in Steinsel ausfindig machen. Das Auto war verunfallt, doch von der Fahrerin fehlte jedoch vorerst jede Spur.

Erst eine Stunde später meldete sich die Fahrerin. Sie musste sich einem Alkohol- und Drogentest unterziehen, die aber beide negativ waren. Die Frau erklärte, dass sie aus Panik geflüchtet war: Sie stellte kurz vor dem Kontrollpunkt fest, dass sie ihren Führerschein nicht dabei hatte. Außerdem waren die Reifen ihres Autos eigentlich zu abgefahren, um noch auf der Straße zu fahren. Die Fahrerin kassierte für die Aktion ein Protokoll.

3 Kommentare

  1. Wenn erst mal ein Angehöriger von einem Raser / Säufer verletzt oder gar getötet wird werden die dämlich- hämischen Kommentare über Polizeikontrollen vielleicht weniger als jetzt.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here