Beurlaubt

03. August 2012 12:08; Akt: 03.08.2012 12:19 Print

Priester soll Geld für Sex angeboten habenPriester soll Geld für Sex angeboten haben

TRIER - Das Bistum Trier hat einen Priester im Saarland beurlaubt, der einem Jugendlichen Geld für Sex angeboten haben soll. Es sei jedoch zu keinen sexuellen Handlungen gekommen, heißt es am Freitag.

storybild

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann. (Bild: dpa-Archiv)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittele gegen den Priester der Pfarreiengemeinschaft Lebach. Der Mann bestreite die Vorwürfe. Der Priester soll einem Jugendlichen geld für Sex angeboten haben. Es habe nach bisheriger Kenntnis aber keine sexuellen Handlungen gegeben, teilte das Bistum am Freitag in Trier mit.

Der Trierer Vize-Generalvikar Werner Rössel habe eine Voruntersuchung eingeleitet und dem Priester verboten, öffentlich die Heilige Messe zu feiern. Im Juli hatte Bischof Stephan Ackermann erstmals einen Priester wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern aus dem Klerikerstand entlassen.

(dpa/Tageblatt.lu)

  • Karl von Trier am 04.08.2012 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    .... Heil-ige Unterhose

  • Justizia am 04.08.2012 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do ass jo einfach. Da behaapten ech als 17-jähregen, Iergendeen hätt mir ënner 4 Ae Geld fir Sex ugebueden an dann ass deem säi Liewe gebak. Mier mussen oppassen, dass mir an der ganzer Hysteriewell net ze vill iwwerdreiwen. Wann dat alles esou einfach as, d`Onscholdsvermuddung net méi gëllt, an duerch iergendwellech Aussoen, déi net ze beleeë sinn, Existenze kennen zerstéiert sinn, erreeche mir genau de Géigendeel vun deem, wat mir wëllen. Duerch d`Medien obgegäilt, hannerfreet mol guer kee mäi eppes kritesch.

  • jang am 03.08.2012 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wéini froen ech mech, gëtt emol an deem Klippchen do opgeraumt.

    • john-CB am 06.08.2012 18:20 Report Diesen Beitrag melden

      Esou laang wéi déi Hären déi sech fir deen iwwerflëssege Beruff entscheedenden sech net d'office kastréiere loossen an doduerch ongeféierlech Eunuche gi wärt déi Sexualgewalt do ni ophéieren.

    einklappen einklappen