Schrecksekunde in der Badeanstalt in Niederanven, am Sonntag gegen 13 Uhr. Ein Kind ist im Wasser dabei zu ertrinken. Der Bademeister ist aber aufmerksam, springt sofort ins Wasser und rettet das Kind.

Doch es atmet nicht mehr. Die Bademeister beginnen sofort mit der Reanimation. Mit Erfolg. Beim Eintreffen der Rettungsdienste hat die Atmung wieder eingesetzt. Ein Krankenwagen bingt das junge Opfer ins Krankenhaus. Die genaue Ursache der Vorfalls ist noch nicht geklärt.

Die Polizei nahm den Vorfall zu Protokoll.

Tageblatt.lu