Die Polizei führte in der Nacht von Freitag auf Samstag drei Kontrollen durch. Auf der N2 in Moutfort wurden 171 Fahrer getestet. Vier hatten getrunken, den höchst zulässigen Wert aber nicht überschritten.

Auf der N1 in Niederanven wurden 39 Fahrer kontrolliert. Hier hatte nur einer getrunken und auch dieser Fahrer hatte den höchst zulässigen Wert nicht überschritten, so dass bei den beiden ersten Kontrollen keine Führerscheine eingezogen wurde.

Bei einer dritten Kontrolle in Nagem um 2.30 Uhr musste ein Fahrer seinen Führerschein abgeben. Er hatte den höchst zulässigen Wert an Alkohol im Blut überschritten.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here