Auch am letzten Juli Wochenende müssen Autofahrer auf Europas Straßen mit Blechlawinen rechnen. Besonders betroffen ist Süddeutschland, an der Umfahrung von München (A99) sowie die gesamte A8 Stuttgart in Richtung Salzburg. Auch an den Fernstraßen zu Nord- und Ostsee wird viel Verkehr erwartet.

In Frankreichs Ballungsgebieten heißt es auch Zähne zusammenbeißen, wenn man im Stau auf den dazugehörenden Autobahnen steht. Eine erste Rückreisewelle wird ebenso für volle Straßen sorgen.

Reisedatum verlegen

Verkehrsexperten raten, den Hin- oder Rückreisebeginn auf einen Wochentag, am besten Dienstag oder Mittwoch zu verlegen. Dann sei die Wahrscheinlichkeit im langen Stau zu stecken am geringsten.

Dauerstau ist am Freitagnachmittag und am Samstag auf den folgenden Strecken in Deutschland vorprogrammiert: A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg – Pilsen, A 7 Würzburg – Füssen/Reutte, A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, A 9 Nürnberg – München, A 81 Stuttgart – Singen, A 93 Inntaldreieck – Kufstein und A 99 Umfahrung München.

Frankreich

Vorsicht Stau heißt es im Großraum von Lyon, Orléans und Paris. A 6 Dijon – Lyon, A 7 Vienne – Bollène, A 8 an der Côte d‘Azur von Aix-en-Provence nach Monaco, A 9 Orange – Nimes – Montpellier – spanische Grenze sind neben der A 39 Dijon – Dole – Lyon und der A 63 Biarritz/Biriatou besonders staugefährdet. Im Raum Straßburg sorgen Arbeiten auf der A 35 bis zum 29. Juli für Verkehrsbehinderungen.

Belgien

Der Klassiker Brüsseler Autobahnring R 0 (E 19) bleibt auch von der Stauprognose an diesem Wochenende nicht verschont.

Österreich

A 1 West-, A 10 Tauern-, A 11 Karawankenautobahn, A 12 Inntal-, A 13 Brenner- und A 14 Rheintalautobahn, B 179 Fernpass-Route und S 16 Arlberg-Schnellstraße sind wie am vergangenen Wochenende die Sorgenkinder unter Österreichs Fernstraßen. Um die Standzeit so kurz wie möglich zu halten, empfiehlt Tageblatt.lu rechtzeitig sich um eine Vignette zu kümmern, sei es in Österreich, Kroatien oder in der Schweiz. Am besten den Tankstopp dafür nutzen.

Italien

Die Urlaubszeit ist auch hierzulande Stausaison. Besonders betroffen sind die Strecken A 22 Brennerautobahn, A 23 Villach – Udine, A 4 Verona – Venedig – Triest – Grenzübergang Dragonja (Kroatien) sowie alle Fernstraßen in Küstennähe.

Slowenien

A 2 Karawankentunnel – Ljubljana – Zagreb, A 1 Ljubljana – Koper sowie die Strecke Spielfeld (Grenzübergang von der österreichischen Pyhrn Autobahn) – Maribor – Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze.

Kroatien

A 1 Zagreb – Zadar – Split vor den Mautstellen, A 3 Zagreb – Belgrad, die Verbindungen Triest – Pula und Triest – Rijeka sowie die Küstenstraßen werden voraussichtlich von Blechlawinen betroffen sein.

Tageblatt.lu