Griechenland in Not

Griechenland braucht Europas Solidarität, um aus der Krise herauszukommen. Daran geknüpft ist das Schicksal des Euros und der EU.

News

GRIECHENLAND-KRISE

Im Sommer droht Athen wieder die Pleite

GRIECHENLAND-KRISE

Das griechische Schuldendrama ist noch lange nicht vorbei. In Athen wird um ein Reform- und Sparpaket gerungen. Neue Schuldenerleichterungen sind unklar. Und im Sommer droht wieder einmal die Pleite.

GRIECHENLAND

Troika geht zurück

GRIECHENLAND

Nach wochenlanger Verzögerung haben die Finanzminister der Eurozone grünes Licht für eine Rückkehr der Gläubiger-Troika nach Athen gegeben.

EURO-FINANZMINISTER

EU-Kassenhüter sprechen über Athen

EURO-FINANZMINISTER

Ohne eine Rentenreform gibt es keine weiteren Hilfsmilliarden für Griechenland - darauf bestehen die Euro-Finanzminister. Die eskalierte Flüchtlingskrise ist für sie kein Argument.

RENTENKüRZUNGEN

Generalstreik legt Griechenland lahm

RENTENKüRZUNGEN

Fast alle Berufsgruppen protestieren gegen neue Reformen und Kürzungen in Griechenland. Demonstrationen und Streiks sollen das Land lahmlegen. Es ist eine weitere Kraftprobe für die Regierung.

FRAGEN UND ANTWORTEN

Griechische Hürden 2016

FRAGEN UND ANTWORTEN

Griechenland bereitet Geldgebern auch in diesem Jahr zahlreiche Kopfschmerzen.

GRIECHENLAND-KRISE

Athen stimmt über Haushalt 2016 ab

GRIECHENLAND-KRISE

Das griechische Parlament stimmt am Samstagabend über den Haushalt des kommenden Jahres ab.

RETTUNGSPROGRAMM

Zwölf Milliarden Euro für Athen

RETTUNGSPROGRAMM

Die griechische Regierung liefert ein Reformpaket. Dafür gibt es neue Milliardenhilfen für den Haushalt und die Banken. Nun müssen die Geldhäuser mit frischem Kapital ausgestattet werden.

WäHRUNGSKOMMISSAR

Moscovici: Noch nicht alle Probleme gelöst

WäHRUNGSKOMMISSAR

Die Zeit für Athen läuft. Griechenland müsse vieles noch leisten, sagt EU-Währungskommissar Moscovici - er gibt sich optimistisch.

EZB-STRESSTEST

Griechische Banken brauchen Milliarden

EZB-STRESSTEST

Im Dauer-Drama um die Rettung Griechenlands stehen immer wieder die Banken im Mittelpunkt. Sie werden bereits vom Staat gestützt - jetzt brauchen sie wieder mal frisches Kapital.

SCHLEPPENDE REFORMEN

Athen muss auf Hilfe warten

SCHLEPPENDE REFORMEN

Wieder einmal ist Athen ist im Verzug. Von den fest zugesagten Reformen sind nicht mal ein Drittel beschlossen. Die Geldgeber machen nun Druck - und drehen am Geldhahn.

GRIECHENLAND-KRISE

Jetzt wird noch mehr gespart

GRIECHENLAND-KRISE

Der griechische Regierungschef Tsipras bestand die erste große Machtprobe seit seinem Wahlsieg: Das Parlament segnete eine neue Runde harter Sparmaßnahmen ab.

EZB-CHEF

Sparprogramm für Schulden-Entlastung

EZB-CHEF

Den Griechen stehen harte Sparmaßnahmen und Reformen sowie Privatisierungen ins Haus. Nur wenn das Programm umgesetzt wird, kann Athen auf weitere Hilfen der Gläubiger hoffen.

GRIECHENLAND-KRISE

Eurogruppe hält den Druck hoch

GRIECHENLAND-KRISE

Erst die Reformen, dann das Geld; erst kontrollieren, ob die Reformen umgesetzt sind, dann kann über die Schulden des Landes gesprochen werden.

 AUF INSELN

Athen streicht Steuerprivilegien

AUF INSELN

Der Urlaub in der Ägäis dürfte teurer werden. Die griechische Regierung nähert die Mehrwertsteuersätze auf sechs Ferieninseln dem landesweiten Niveau an.

GRIECHENLAND

Neue Tsipras-Regierung steht

GRIECHENLAND

Nach dem Wahlsieg verliert Regierungschef Tsipras keine Zeit: Erst die Koalitionsbildung, danach ein neues Kabinett, anschließend direkt los zum Flüchtlingsgipfel nach Brüssel. Für sie hat er gleich einen Vorschlag im Gepäck.

MINISTERPRäSIDENT

Alexis Tsipras vereidigt

MINISTERPRäSIDENT

Einen Tag nach seinem Wahlsieg ist der Chef des radikalen Linksbündnisses Syriza, Alexis Tsipras, als Ministerpräsident vereidigt worden.

REGIERUNGSBILDUNG

Wahlsieger Tspiras drückt aufs Tempo

REGIERUNGSBILDUNG

Er hat eine zweite Chance gewollt und sie auch bekommen: Überraschend klar hat Alexis Tsipras die Wahl gewonnen. Nun will er rasch eine neue Regierung bilden, sein alter Koalitionspartner steht schon bereit.

PARLAMENTSWAHL IN GRIECHENLAND

Zweite Chance für Tsipras

PARLAMENTSWAHL IN GRIECHENLAND

Der frühere Regierungschef Alexis Tsipras darf möglicherweise eine zweite Amtsperiode antreten. Seine Links-Partei Syriza hat laut Teilergebnissen die vorgezogene Parlamentswahl in Griechenland klar gewonnen.

HOCHRECHNUNGEN

Syriza gewinnt Parlamentswahl

HOCHRECHNUNGEN

Die linke Syriza-Partei des früheren Ministerpräsidenten Alexis Tsipras hat die Parlamentswahlen in Griechenland laut ersten Hochrechnungen gewonnen.

URNENGANG AM SONNTAG

Griechen wählen "Kampfregierung"

URNENGANG AM SONNTAG

Alexis Tsipras hat bei bester Laune abgestimmt. Der frühere Regierungschef ist sich sicher, die Griechen werden eine "Kampfregierung" wählen.

Hintergrund

PARLAMENTSWAHL

Griechischem Wahlsieger droht Sparzwang

PARLAMENTSWAHL

Bleibt die Linke in Griechenland am Ruder? Oder kommen die Konservativen wieder ran? Egal, wer gewinnt, dem Sieger stehen harte Zeiten bevor.

EUROPäISCHE ZENTRALBANK

Geldhahn für Griechenland tröpfelt nur noch

EUROPäISCHE ZENTRALBANK

Die Europäische Zentralbank hat die Finanzierung griechischer Banken enge Grenzen gebunden. Der Geldhahn tröpfelt nur noch.

GRIECHENLANDS RETTUNG

Fliegt der IWF aus der Troika?

GRIECHENLANDS RETTUNG

Mit seiner politisch ungefärbten Expertise ist der IWF bei der Rettung Griechenlands eine wichtige Stütze. Doch der ständige Zoff mit den Ökonomen aus Washington verärgert Europa. Könnten die Hilfen für kriselnde EU-Länder bald ohne den Fonds geschnürt werden?

GRIECHENLAND-ANALYSE

Risse zwischen Berlin und Paris

GRIECHENLAND-ANALYSE

Unterschiedliche Auffassungen zeigen sich zwischen Berlin und Paris in der Griechenland-Frage. Präsident Hollande sieht eine Chance zur Profilierung.

GRIECHENLAND-KRISE

"Griechen sind liebenswerte Sturköpfe"

GRIECHENLAND-KRISE

Ein Auswanderer aus Esch/Alzette erlebt die Krise auf Kreta, wo Banken und Staat mittlerweile Großgrundbesitzer sind und ganze Hotelanlagen einfach vor sich hin bröckeln.

SäUMIGER ZAHLER

IWF kann Griechenland nicht bestrafen

SäUMIGER ZAHLER

Athen hat angegündigt, die fällige IWF-Rate nicht zu bezahlen. Viel dagegen tun, kann die Behörde von Christine Lagarde nicht. Denn "Sanktionsmöglichkeiten" für diesen Fall gibt es nicht.

VIER PARTEIEN DISKUTIEREN

Griechenland - aus Luxemburger Sicht

VIER PARTEIEN DISKUTIEREN

Am Samstag diskutieren Vertreter von vier luxemburgischen Parteien auf Radio 100,7 über das Thema "Griechenland nach den Wahlen". Die Meinungen gehen weit auseinander.

GRIECHENLAND

Das "Grexit"-Gespenst ist wieder da

GRIECHENLAND

Das Gespenst ist zurück: ein Ausstieg Griechenlands aus dem Euro - mit unabsehbaren Folgen für den hoch verschuldeten Staat und die Finanzmärkte. "Grexit" wird dieses Szenario von Fachleuten genannt.

WUNSCH UND WIRKLICHKEIT

Athens Pläne für die Rückkehr an die Märkte

WUNSCH UND WIRKLICHKEIT

Griechenland denkt das Undenkbare: Sich an die Märkte zu wagen - und ganz ohne EU-Hilfe auszukommen. Finanzminister Stournaras glaubt, das sei noch in diesem Jahr machbar. Viele Experten sehen das aber anders. In Athen will man die Wette gewinnen.

EIN EU-DIPLOMAT WARNT

"Griechenland-Rettung weit entfernt"

EIN EU-DIPLOMAT WARNT

Griechenland wird 2014 nicht ohne neue Hilfe auskommen. Doch zwischen Athen und den internationalen Geldgebern knirscht es. Ein EU-Diplomat warnt: Die Entscheidungen verzögern sich.