In der Nacht auf Mittwoch wird in der rue de la Toison d’or in Luxemburg-Stadt ein schwarzer Fiat 500 vor einem Mehrfamilienhaus gestohlen.

Am Donnerstagnachmittag wird das Auto mitsamt Dieb an der rouet de Thionville gefunden. Ein Augenzeuge hatte den Wagen mit laufendem Motor entdeckt. Hinter dem Steuer schlief seelenruhig ein Mann.

Müder Langfinger

Er wurde von der Polizei geweckt und war sofort geständig.
Nach eigener Aussage suchte er einen trockenen Platz zum Schlafen. Er hatte laut Polizei in dem Wagen Heroin konsumiert.

Gegen den Mann lag ein Fahrverbot vor. Er wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Tageblatt.lu