Vom 23. August bis 11. September geht die 677. Ausgabe der Schueberfouer auf dem Glacis. Im März 2017 hatte die Gemeinde Luxemburg einen Wettbewerb für das Werbeplakat der Schobermesse ausgeschrieben. 52 Vorschläge waren eingegangen. Allerdings kann nur eins am Ende das Aushängeschild des größten Volksfestes in der Großregion sein. Und das wurde am 19. Mai gekürt.

Platz 1 (Siegerprämie 1.000 Euro) ging an Lynn Cosyn. Auf Platz 2 (Siegerprämie 500 Euro) landete Carole Stoltz. Platz 3 (Siegerprämie 250 Euro) ging an Nadia Recken. Lynn Cosyns Entwurf wird als neues Aushängeschild für die diesjährige Kommunikationskampagne rund um die Schobermesse genutzt, heißt es am Freitag von der Gemeinde Luxemburg.

Der Entwurf von Lynn Cosyn sowie die 51 restlichen Vorschläge werden noch bis einschließlich 11. Juni im Lëtzebuerg City Museum gezeigt. Ein Publikumsvoting für die Aktion gab es allerdings nicht. Die Jury setzte sich aus sieben Vertretern des öffentlichen Lebens der Stadt zusammen.

Tageblatt.lu