50 Feuerwehrleute aus der Umgegend waren erforderlich um das Feuer zu löschen. Als hartnäckig erwies sich die Brandbekämpfung durch die Baulichen Merkmale der Dachisolierung und Abdeckung. Brandbekämpfung erfolgte über zwei Drehleitern aus Lintgen und Walferdange ergänzt durch mehrere Innenangriffe.

Weitere Einzelheiten in der Montagausgabe des „T“

Riro/Lynn/Tageblatt.lu