Zu Ehren des wohl berühmtesten Sohns der Stadt Trier soll sie zu seinem 200. Geburtstag am 5. Mai 2018 eine Karl Marx Statue von China geschenkt bekommen. Das berichtete der Trierische Volksfreund.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) macht die Akzeptierung des Geschenks davon abhängig “wie diese genau aussehen soll”. Details seien noch zu klären. Deswegen würde Leibe Ende Oktober den chinesischen Botschafter in Berlin treffen.

Die Oppositionsparteien CDU und FDP im Trierer Rathaus haben im Gespräch mit dem Trierischen Volksfreund bereits ihre Ablehnung der Geschenk-Pläne aus China signalisiert.

tageblatt.lu/dpa