Saarland und Luxemburg setzen sich für eine Abschaltung des französischen Meilers Cattenom ein. Diese deutliche Forderung richteten die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker am Mittwoch nach einem Treffen an die Adresse der Regierung in Paris. Beide wollen eine klare Antwort auf die Frage bekommen, ob es sich bei den wiederholten Vorfällen im Grenz-AKW nur um „Störungen“ oder um ernstzunehmende technische Defekten handele.

Saarlands Noch-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer spricht sich für Mindestlöhne aus.

Zum Thema Sozialpolitik in Europa, sagte Kramp-Karrenbauer das Saarland sei prinzipiell nicht gegen die Einführung eines Mindestlohns.

Eurogruppe: Entscheidung am Abend

Jean-Claude Juncker sagte, er werde am Mittwochabend entscheiden, ob die Eurogruppe am Donnerstag zusammentrifft, je nachdem, welche Signale aus Athen kommen. Dort beraten derzeit die Parteichefs und Regierung über das strenge Sparprogramm, wovon weitere Milliardenhilfen der EU für das pleitebedrohte Land abhängen.

Tageblatt.lu