Am Sonntagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 51 zwischen Trier und Bitburg ein spektakulärer Verkehrsunfall. Gegen 07:00 Uhr krachte ein 22-jähriger Mann aus Luxemburg mit seinem Wagen auf das Heck eines anderen Autos. Das Unfallopfer drehte er sich um die eigene Achse und kam auf der entgegengesetzten Fahrtrichtung auf einer Busspur zum Stillstand. Die 21-jährige Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen

Schlimmer endete die Geschichte für den Unfallverursacher. Er kam durch die Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn ab. Dabei rutschte auf eine Tankstelle zu und prallte dort gegen zwei Zapfsäulen. Diese wurden aus der Verankerung gerissen. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der junge Autofahrer kam nach der Erstversorgung vor Ort mit schweren Verletzungen ins nächste Krankenhaus. Laut Polizei stand er unter erheblicher Alkoholeinwirkung und war vermutlich am Steuer eingeschlafen war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein ist er los. Der Sachschaden an der Tankstelle ist enorm. Sie kann auf unbestimmte Zeit nicht benutzt werden.

Tageblatt.lu