EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy erklärte am Freitag nach einem Treffen mit Italiens Ministerpräsident Enrico Letta in Rom, die EZB werde voraussichtlich gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen Plan vorlegen. “Ich rechne mit einem Vorschlag noch vor der Sitzung des Europäischen Rats im Juni”, fügte Van Rompuy hinzu.

Bei dem Plan soll es darum gehen, wie kleine und mittelständische Unternehmen leichter an Kredite kommen. Insbesondere in den krisengeplagten Südländern der Währungszone leiden Mittelständler unter einer Kreditklemme.

Markt soll wiederbelebt werden

Die EZB denkt derzeit darüber nach, wie die Kreditversorgung dieser Firmen durch eine Wiederbelebung des Marktes für Kreditverbriefungen (ABS) verbessert werden kann. Nach der jüngsten Zinssitzung hatte EZB-Chef Mario Draghi angekündigt, gemeinsam mit verschiedenen europäischen Institutionen darüber zu beraten. Über ABS-Konstruktionen können Kreditinstitute ihre mit Sicherheiten wie Immobilien versehenen Unternehmenskredite zu Paketen schnüren und am Finanzmarkt verkaufen.

Die EZB trifft sich am Donnerstag zur nächsten Zinssitzung. Dabei dürfte Draghi seine Kollegen darüber informieren, wie weit die Pläne zum Thema ABS gediehen sind. Kreditverbriefungen waren wegen ihrer Rolle als Brandbeschleuniger in der Finanzkrise in Verruf geraten.

Reuters/Tageblatt.lu