Von Guy Guth aus Esch/Alzette

Was die FLF und ihre Kalenderkommission angeht, muss erlaubt sein zu fragen, was in deren Köpfen vor sich geht. Am 2. Dezember wurden die beiden Samstagsspiele der BGL Ligue am Morgen wegen gefrorenen oder zum Teil mit Schnee bedeckten Plätzen abgesagt. Am Sonntagmorgen, 3. Dezember, erfolgte dann die gesamte Spieltagabsage. Unverständlich, warum diese nicht gleich am Tag davor erfolgte, denn es war keine Wetterbesserung in Sicht.

Anzeige

Obwohl an jenem Sonntag jeder, aber wirklich jeder bereits wusste, dass am Sonntag, dem 10. Dezember, von den Meteorologen europaweit Schneefälle vorausgesagt waren, kam diese Nachricht nicht bei den Verantwortlichen in Monnerich an, denn am darauf folgenden Montag wurde der ausgefallene Spieltag für das Wochenende vom 9.-10. Dezember angesetzt.

In Monnerich malte man sich halt die Welt so, wie sie einem gefällt, gepaart mit einem Optimismus in hohem Grade zu glauben, dass dies so vonstatten gehen würde. Wieder wurden Trainings abgehalten im Falle wo … und dies bei den Senioren- sowie bei den Jugendmannschaften. Die Freiwilligen der Vereine standen auch wieder bereit, um für den Spielbetrieb alles vorzubereiten und waren somit gefordert, damit alles für die Jugend- bzw. Senioren-Mannschaftsspiele ausführungsbereit sei – “im Falle wo”!

Diese gesamten Organisationen, und es sind deren nicht wenige in einem Verein, waren wieder für die Katz, denn durch den vorausgesagten sonntäglichen Schneefall wurde wieder alles abgesagt. Warum nicht am 2. Dezember gleich alles absagen und den gesamten Spieltag auf Donnerstag, den 7. Dezember ansetzen? Denn zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Kälte und erneuter Schneefall am Wochenende des 9.-10. wieder einsetzen würden. Aber nein!

Man diktiert etwas aus einer Verbandszentrale heraus, wonach sich jeder zu richten hat, und damit basta! Es zeugt anscheinend nicht an Wertschätzung und am nötigen Respekt der Arbeit der Freiwilligen, die jedes Mal verrichtet werden muss.
Mein Appell an die Damen und Herren Funktionäre, die solche Entscheidungen im Handumdrehen treffen, ist folgender: Ohne Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Verbandsfunktionäre, Platzwarte usw., usf. können keine Spiele ausgetragen werden, “aber ohne die stetig abnehmende Anzahl der Freiwilligen auch nicht”!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here