Die Umfrage war nicht repräsentativ, o.k., das mag sein. Aber immerhin haben sich 4,6 Millionen EU-Bürger für ein Ende der lästigen Zeitumstellung ausgesprochen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hätte auch ganz ohne Befragung eine Empfehlung aussprechen können. Theoretisch. Das wäre auch nicht repräsentativ gewesen.

Und trotzdem möglich.

Es wird zudem vermutet, dass die Dunkelziffer derer, die das Drehen an den Uhrzeigern abschaffen wollen, weitaus höher liegt als die 4,6 Millionen EU-Bürger.

Um der Diskussion Einhalt zu gebieten, sollte die Kommission vielleicht in Erwägung ziehen, eines der renommierten Umfrageinstitute mit dieser Frage zu beauftragen.

Nervig und völlig überflüssig ist die Zeitumstellung aber dennoch. Zweimal im Jahr wirft sie nicht nur Kranke, Ältere, Kinder und Tiere tagelang aus dem gewohnten Rhythmus. Dass die Umstellung Energie sparen soll, wurde nie bewiesen. Dass die Umstellung aber Unfälle provoziert und Risiken für die Gesundheit birgt, schon.

Und mit der ewigen Sommerzeit wäre es das ganze Jahr über abends länger hell, auch im Winter, was sowohl den nördlichen als auch den südlichen Ländern zugutekäme.

Fazit: Weg mit der Winterzeit!

7 Kommentare

    • Genau! Für Leute mit gleitender Arbeitszeit mag die Sommerzeit besser sein, aber nicht jeder Arbeitnehmer hat sie. Es gibt Schichtarbeitnehmer, für die die Winterzeit vielleicht günstiger ist.

      • Dann noch was: wer kleinere Kinder hat weiß auch, wie viel Nerven es täglich kostet, sie ins Bett zu bewegen. Wie soll ein Kind auch verstehen, dass es trotzdem an der Zeit ist auch wenn die Sonne noch scheint und das Leben vor der Tür pulsiert. Vielleicht gibt es heutzutage deshalb so viele ADHS-Geplagte, weil der Rhythmus einfach nicht mehr stimmt…

        • @Leila: Klar, dass es schwer ist, kleine Kinder ins Bett zu kriegen, wenn es noch hell ist, und alle noch draußen sind. Viel schwerer ist es aber, sie morgens vor Sonnenaufgang wach zu kriegen, weil sie, auch wenn sie am hellen Tag um neun Uhr im Bett sind, nicht schlafen können. Bei Kindern ist es nun mal wie bei Hühnern, sie sind tagaktiv. Die Sommerzeit ist im Winter kompletter Unsinn, da wir ja schon mit Winterzeit erst um halb eins den Sonnenhöchststand haben. Die Winterzeit wäre biologisch besser als die Sommerzeit. Aber da die Zeit der Menschen ja sowieso dem jeweiligen Arbeitgeber gehört, installiert man jetzt die ewige Sommerzeit und schafft so Freizeit, die aber Schlafmangel nach sich zieht. Aber erzählen sie mal so was einem Tageblatt-Reporter, der abends grillen oder was weiß ich, tun will.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Mick Antwort abbrechen


Please enter your comment!
Please enter your name here