Warum es einfach machen, wenn es auch kompliziert geht? Diese Frage müssen sich die Telekommunikationsanbieter bei der Erstellung ihrer Angebote gestellt haben.

Das ILR hat insgesamt 28 unterschiedliche Mobilfunk-Tarife (alle ohne Mobiltelefon) ausfindig gemacht und untereinander verglichen. Einige dieser Tarife kann man noch mit Optionen aufrüsten – wenn man es denn will.

Vielleicht ist es diesem Tarif-Dschungel zu verdanken, dass sich die Nutzer aus dem Großherzogtum öfters für ein Angebot entscheiden, das sie eigentlich nicht brauchen. Viele Verbraucher zahlen zu viel, so das ILR. Nur wenige haben schon die Erfahrung gemacht, was eigentlich passiert, wenn das Datenvolumen erschöpft ist.

In diesem Fall wäre es ökonomisch sinnvoll, sich für ein einfacheres Angebot zu interessieren. Um ein solches zu finden, braucht man nicht die Werbebroschüren der Anbieter zu studieren; es reicht aus, sich die Studie des ILR anzuschauen.

Wenn die Angebote einfach zu durchblicken wären, hätte das ILR die Studie nicht machen müssen. Diese zeigt jedoch nur eine Momentaufnahme, die Angebote ändern sich rasch.
Für die Verbraucher in Luxemburg wäre eine ständig aktualisierte Datenbank hilfreich, bei der man einfach das eingibt, was man braucht, und die dann das beste Angebot ausspuckt.

1 Kommentar

  1. “Für die Verbraucher in Luxemburg wäre eine ständig aktualisierte Datenbank hilfreich, bei der man einfach das eingibt, was man braucht, und die dann das beste Angebot ausspuckt.”
    Falls wir Transparenz wollen?? Eher nicht… Steckt nicht in unsere Genen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here