Wer sich nicht ausreichend erholt, ist weniger leistungsfähig, im schlimmsten Fall drohen Psyche und Körper unter der Dauerbelastung zusammenzubrechen. Die richtige „Nervennahrung“, ohne Stressförderer Zucker, und moderater Sport sorgen für Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung.

Ebenso wie ein gesunder Darm, der das Gehirn direkt steuert. Beim Gespräch mit dem Psychologen Dr. André Schultz fühlte sich Daisy Schengen mehr als einmal beim falschen Umgang mit Jobstress ertappt.

Freizeit “nicht mit Aktivitäten überfrachten”

Nicht rund um die Uhr erreichbar sein, freie Zeit zum Runterkommen nutzen und feste Zeiten einplanen, um sich mit Jobproblemen auseinanderzusetzen: Selbstverordnete Regeln helfen, sich nach Feierabend richtig „gut“ zu erholen, erklärt Prof. Dr. Claus Vögele von der Uni Luxemburg im Gespräch mit Daisy Schengen.

Gesundheit tanken beim Genießen

Mentales Wohlbefinden kann auch dank einer bewussten, gesunden Ernährung gelingen,  sagt der Psychologe Dr. André Schulz von Uni.lu in dieser Ausgabe.

Mit dem (Koch-)Buch „Tomatenrot und Drachengrün“ liefert die Ärztin Dr. med. Susanne Bihlmaier den passenden Ernährungsratgeber, findet Daisy Schengen.

Supersportler und Comeback

Aston Martin geht mit dem DBS Superleggera keine Kompromisse ein und bietet zahlungskräftigen Enthusiasten einen Sportwagen der Superlative an. Unser Mitarbeiter Eric Netgen wurde entsprechend geschüttelt und ging dann gerührt ins Wochenende.

Ein Comeback feiert der Name Borgward, bis Anfang der 60er Jahre ein Begriff für innovative Automobile zu gemäßigten Preisen. Jetzt ist Borgward, mithilfe von chinesischem Kapital und deutscher Ingenieurskunst, wieder auferstanden. Marc Schonckert fuhr den BX7 TS Limited Edition und entdeckte ein interessantes SUV mit Zukunftspotenzial.

Bis an den Rand des Weltraums

Airbus Perlan Mission II stellt mit über 62.000 Fuß einen Höhenweltrekord auf und passiert Armstrong-Grenze.

So geht Tourismus auf norwegisch

Gleich fünf weitere Destinationen des Landes haben sich das Zertifikat „Nachhaltiges Reiseziel“ erarbeitet. Damit setzen jetzt 13 norwegische Reiseziele bewusst auf einen behutsamen wie lokal verankerten Umgang mit ihren Ressourcen.

Mein Freund, der Baum – mein Vertrauter, der Wald

Für René Oth ist der Tann weit mehr als nur tausend einzelne Gehölze, schreibt er auf der Quergelesen-Seite.

Urzeitkrebse im Aquarium

Lesen Sie auf unserer Haustierseite einen Beitrag aus dem Bereich der Aquaristik: Mit dem Triops unbekannte Tierchen in seiner Wasserwelt beobachten.

Bücher lesen!

Irgendwie fühlt es sich so an, als würde der Sommer allmählich zu Ende gehen.
Dabei sind die Sommerferien noch gar nicht vorbei. Aber: kein Grund für Langeweile!
Denn auch wenn es draußen nicht mehr so warm ist, kann man sich gut die Zeit vertreiben, findet Heike Bucher. Mit Lesen!

Marc Schonckert/Daisy Schengen/Robert Spirinelli

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here