Wagner-Konzert in Israel

07. Juni 2012 12:56; Akt: 07.06.2012 13:02 Print

Es soll doch stattfindenEs soll doch stattfinden

Erst wurde es auf Druck von Holocaust-Überlebenden abgesagt, jetzt soll das erste große Wagner-Konzert in Israel doch stattfinden.

storybild

Der israelische Dirigent Asher Fisch sitzt am Donnerstag (07.06.2012) im Hilton-Hotel in Tel Aviv auf einem Sofa. (Bild: dpa)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Das erste große Wagner-Konzert in Israel soll jetzt doch stattfinden. Der israelische Dirigent Asher Fisch sagte der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag in Tel Aviv, es sei nun für den 16. Juni im örtlichen Hilton-Hotel angesetzt. Auf Druck von Holocaust-Überlebenden hatte die Universität Tel Aviv das ursprünglich zwei Tage später geplante Konzert abgesagt.

Nach mehr als sieben Jahrzehnten des Boykotts wollen israelische Musiker dem deutschen Komponisten Richard Wagner (1813 - 1883) erstmals einen ganzen Konzertabend widmen. Viele Israelis lehnen Wagner wegen seiner antisemitischen Positionen und seiner Beliebtheit während des NS-Regimes ab. Ein 1938 ausgesprochener Boykott wurde mehrfach gebrochen, es gab jedoch nie ein vollständiges Sinfoniekonzert mit seinen Werken.

(dpa/Tageblatt.lu)