Doch auch im Hellen lohnt sich der Besuch, werden doch viele Details erst bei Tageslicht sichtbar.

Bis zum 15. August
“Art & Light”
Im Hesperinger Park.

Der wunderschön angelegte Park hinter dem Rathaus der Gemeinde Hesperingen, dem “Urbéngsschlass”, ist derzeit ein Skulpturengarten voller Poesie.

Ein magischer Ort

Im Rahmen der diesjährigen Auflage von “Art & light” haben 15 Künstlerinnen (Doris Becker, Manon Bertrand, Heather Carroll, Laura Danzi, Yvette Gastauer-Claire, Florence Hoffmann, Christina Jekey, Anni Kenn-Fontaine, Marie-Josée Kerschen, Maryse Linster, Iva Mrazkova, Rita Sajeva, Claudia Schmitt, Aida Schweitzer und Angelika Summa) Plastiken und Installationen geschaffen, die die gepflegten Grünanlagen – vor allem nach Einbruch der Dunkelheit – in einen magischen Ort verwandeln.

Doch auch tagsüber lohnt sich ein Besuch, werden doch erst bei Tageslicht viele Details – wie etwa die herrliche Maserung der Holzplastiken von Marie-Josée Kerschen, oder die Feinheiten der Steinskulptur von Florence Hoffmann – sichtbar.

Noch bis zum 15. August bietet sich die Gelegenheit, der Ausstellung einen Besuch abzustatten, die, ganz gleich zu welcher Tageszeit, einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

François Besch