Abwesend war allerdings die russische Autorin Inna Ganschow. Das Werk „Russesch Wantermärercher“ setzt sich aus drei russischen Volksmärchen – “Väterchen Frost”, “das Schneemädchen” und “die Kälte Sima” – zusammen.

Zwei traditionelle Geschichten wurden aus dem Russischen von der Politikwissenschaftlerin und ehemaligen Journalistin Simone Bleser auf Luxemburgisch nacherzählt. Das dritte Märchen hat die russische Sprachwissenschaftlerin und Autorin Inna Ganschow geschrieben. Die dritte Geschichte wurde ebenfalls von Simone Bleser übersetzt.

Die Illustrationen stammen von Inna Ganschows Schwester, Jena Levandovitch. Rund ein Jahr lang arbeiteten die drei Frauen an dem Wintermärchen, welches 56 Seiten stark ist. Das Buch kostet 20 Euro und ist im Verlag “Le Phare” erschienen (Link).

ona