Neues Emblem, neues Design, neuer Slogan – die luxemburgische Polizei hat am Dienstag ihr modernes Gesicht präsentiert. Vorgestellt wurde das Design vom Minister für nationale Sicherheit Etienne Schneider und dem Generaldirektor der Polizei Philippe Schrantz.

Das alte Design stammt noch von 1999. Mit dem neuen soll die Polizei als Einheit nach innen und nach außen dargestellt werden, erklärte Schrantz im Rahmen einer Pressekonferenz. Mit dieser visuellen Identität wolle man in “eine neue Ära aufbrechen”. Dabei handele es sich nicht nur um ein Logo, sondern um “ein ganzes Konzept”, das überall umgesetzt werden soll.

Die Agence Quattro Creative Studio steckt hinter der Idee: “Wir haben den Anruf bekommen und sofort angefangen zu arbeiten.” Nicht von ungefähr erinnert das Design auch an die “Let’s make it happen”-Kampagne – denn sie wurde als Inspiration genutzt. Fast 1 Million Euro kostet das Projekt und wird vom Ministerium für nationale Sicherheit bezahlt.

Bis März soll das neue Design überall eingeführt sein. Es soll dabei für eine Modernisierung stehen, gleichzeitig aber auch an das alte Emblem erinnern. So fallen die beiden Schwerter auf Letzterem weg und werden durch Streifen in den Nationalfarben ersetzt. Das Logo wird unter anderem auf den neu designten Wagen, offiziellen Dokumenten und in den Kommissariaten verwendet.

Aber nicht nur in Sachen visueller Identität gibt es Veränderungen. Auch ein neuer Slogan musste her. Von nun an heißt es bei der Polizei: “Zesumme fir iech.” Damit soll der zivile Dienst an den Bürgern in den Vordergrund gestellt werden.

84 Kommentare

    • Stimmt ganz genau. Wenn ich das schon sehe und höre ….. ! “Zesumme fir Iech”, eine Art Kompanei mit dem Volk, wobei die Schwäche des jeweils anderen nicht ausgesprochen wird. Freund darf und soll die Polizei nicht sein. Dabei besteht die Gefahr, dass sie nicht ernst genommen wird. Die Gedankenmühlen unserer Beschützer lassen zu wünschen übrig.

        • PS. An die Redaktion. Das wesentliche haben sie nicht erwähnt. Unsere Polizei hat nicht nur ihren Fahrzeugen einen neuen Look verfasst, sonder sie hat auch den Namen geändert. Keinem aufgefallen? Statt “Police Grand-Ducale” nennt sie sich nun offiziell “Police du Luxembourg”.

          • Police du Luxembourg? Weist dat schons op eng kommend Ugliederung un d’Belsch hin? Vu dat ons Wueren a Postpäck jo souwisou alle guerten dorwwer am Transit sin…

    • Et ass zimlech skandaléis wat an desem Land Steiergelder verontreit gin ; a fir eng Austellung fir grad 250 000 Euros vrun epuer Joer iwwert den éischten Weltkrich, hat déi onkultivéiert Regierung kèng Suen (als nemmen ee Beispill vu villen).
      Guer net ze schwätzen, wat déi topech Clowne-Gestaltung vu Notzen sollt hun – emsouméi et sech em een diskret duerstellenden Uerdnungskorps handelt. De Schneider mecht awer geschwënn eng Gaffe un där Aner.

  1. und das nennt die Regierung sparen, der Fuhrpark soll Technisch und Optisch auf den neusten Stand sein und nicht andauernd auf Steuerzahlers Kosten erneuert werden.
    Es wird Zeit das ein Machtwechsel kommt so kann es nicht weiter gehen.

  2. Hätt mech jo lo gewonnert wann Leit hei net geiwen meckeren … mee, leider muss ech en recht gin. Deen Design ass grottig schlecht. Sou stellt daat keng Autoriteit duer, eischter eng Spillerei. What a waste of resources!

  3. Een neien Logo as jo ok, muss een mat der Zeit matgoen. Den Léiw as jo mol gelongen, modern an zeitgemäss. Fir den Logo vum “Nationbranding” mat anzebannen wees ech net op daat eng gudd Idee wor, daat Konzept as an max. 10 Joer vergies. Een Sproch (tag line, slogan) wéi “Zesumme mat iech” huet op engem Logo vun enger Authoritéit nix verluer, ausser et verbënt een eng Traditioun mam Corps. Wann awer, dann op alle Fall nët op lëtzebuergesch well daat versteet soss keen wéi hei am Land, (Optioun wier latein)
    Waat Wéen betrëfft, déi vun der Police de Route gesin go nach OK aus, op deenen normale Wéen as den Design allerdings komplett fehlgeschloen. Hei een Klecks roud, do en Klecks blô,… geseit aus wéi en Auto vun enger XY Firma oder als Reklammenauto an der Caravanne um Tour de France. Vun viir geseit et dann aus wéi een Gesiicht mat enger rouder Nues. Dei roud Klecksen um Capot an Daach woren nët néideg. Ob jiddefall huet dei Firma fir deen Prais an mengen Aen richteg schlecht geschafft.
    0, setzen! ,….. vielleicht een Punkt fir den Léiw 🙂

  4. Vun deem neie Slogan fillen ech mech komplett vera….t: mäi Gefill ass, dass si nëmme géint eis sinn, besonnesch wa mir als «grands criminels de la route» mat 55 aplaz mat 50, oder mat 75 apalaz mat 70 «rasen». Et geet hinnen an deenen uewendrunn nëmmen em de Goss.

    • @Apocalypse
      Néen,et géet net em d’Ofkasséieren,et géet drem fir d’Leit zur Vernonft ze kréien am besser op den Tacho ze kucken ! Sin den Metteg z.B.nach op énger bekanntener Raserstréck kriminell iwerhuelen gin,wou ech mam Bus ennerwée war op énger enker Strooss mat nemmen ca.4,50 Meter bréed,mat ca.100 km/h,an knapp 50-60 cm un mir langscht.Also wann dat awer kéen Rowdy ass oder war,wées ech et och net ! Fannen dat gudd wann esou Leit gepetzt gin,dat sin nämlech Verkéihersdelikter déi net därfen sin ! Mir liésen jo bal all Dag an den Medien vun schwéieren Accidenter,an dann können 5-10 km/h iwer Liérwen an Dout entschéeden…..,also dann iwerléet elo mol beschen wgl….

      • @Pingelechen
        ech hu vu 55 a 75 geschwat, net vun 100, an net vun enke Strossen a geféierleche Plazen… an ech weess och, wéi verschidde Leit mat Busse fueren, well ech se mech souguer op der Autobunn iwwerhuelen, wann ech mat 90 virum Tunnel fueren. An dat hunn ech net nëmmen eng Kéier erlieft. Dir verwiesselt Äppel mat Biren!

      • Haut de moien hun ech eng jonk Fra an hierem Auto gesinn ,déi mat deckem Kopfhörer
        op den Oueren , Auto gefuer ass. Do ass dach keen Gehir zwëschent den Oueren.

      • @elmel
        Jo genau dat,richteg esou ! Mée wesst dir,d’leit erfannen emmer nei geschichten fir esou weider ze fuehren wéi se grad wellen an denken ! dat wärt éiweg éen Problem sin ! Ech kréien oft hei gemeckert wann ech mol d’Wouerrecht soen,mée déi well jo bekanntlech kéen héieren ennert dem Motto : “C’est la vérité qui blesse” ! 😉

  5. 1. Stunde Designunterricht:
    Niemals 2 verschiedene Sprachen in einem Logo benutzen wie “Police” und “Zesumme fir iech”
    Richtig wäre. Polizei-Zesumme fir iech, oder Police-ensemble pour vous

          • Selbstverständlich Hannes, sollte ein Volk zusammenstehen, so wie der feste Wald das feste Zusammenleben schützt. Manchmal habe ich jedoch meine Zweifel. Sehen sie, das trennende ist meistens die Sprache. Gebrauchen wir als Luxemburger endlich eine gediegene und international anerkannte Sprache, kein mittelalterliches Kauderwelsch. Für den täglichen Sprachgebrauch ist das OK. Ich sage ihnen ganz offen, Ich finde diese Entwicklung mit nationalistischem Einschlag total beschissen. Eine Identitätskrise gibt es in Luxemburg sowieso, die seit einigen Dezennien im kleinen Grossherzogtum groteske Züge angenommen, mit oder ohne Sprachenbarrieren. Nichts für ungut, Hannes.

  6. Der erste Gedanke schon mal: in Grafik / Design wird generell immer ein einheitlicher Winkel gehandhabt -ausser man möchte eben etwas bestimmtes damit zum Ausdruck bringen. Hier wohl kaum der Fall. Der Winkel der Elementen unter dem Löwen haben – gegen alle Regeln der Kunst – ein anderer Winckel wie die grossflächigen Streifen….Daher sieht das Gesamtbild auch jetzt so heterogen aus. Ein Student einer Kunstakademie wäre dies im ersten Jahr nicht passiert. Immer zu glauben, dass über Geschmack sich nicht streiten läßt, stimmt eben wirklich nicht. Sonnst bekäme ja jeder Schüler /Student in diesem Bereich die bestmégliche Bewertung.

  7. So wird BMW die 3er Auslaufmodelle los. Hoffentlich haben die nicht zuviel von unseren Steuern dafür bezahlt. es gibt mittlerweile bis zu 9000€ Nachlass auf diversen 3er Modellen. Ich besitze einen und war der überzeugung ich hätte ein Euro6 Norm Auto, als ich in den Papieren nachschaute sah ich es nur ein 5.

  8. EIN GRÖSSERER BLÖDSIN KANN UNSEREN
    OBERSTEN NICHT EINFALLEN: ES WÄRE SO
    SCHÖN ; WENN DER FUHRPARK DIE FARBEN
    UNSEREN OBERSTEN TRÄGEN UND WIE SCHÖN
    WÄREN DIE MOTORÄDER

  9. Also ech fannen dén Logo vun der Police flott an zaitgemäss,mée all déi Meckerer hei meckeren sou zimlech iwer alles,néen,net grad alles ! 😉 Huelt dat dach esou un mat dém Logo,och d’Police muss mat der Zait gohen,iwerall get villes geännert an nei gemaach,firwaat net bai eisen “Beschützer” wéi éen hei séet an séngem Kommentar.Eng gudd Idée vun dénen wou sech dat ausgeduecht hun mam neien Logo,einfach nemmen gudd,ech fannen dat absolut ok wéi sie dat gemaach hun !

    • Welch ein bla nla
      Luxemburger sind Ja-Sager
      Immer in Reih und Glied
      Dieser Logo 1 Million Bloedsinn ist Groessenwahnsinn
      Wo bleibt die Lohnanpassung und die Rentenanhebung
      Wo die Reform fuer den Wohnungsbau
      Es gibt viel Wichtigeres

  10. Ech wetten wann een d’Awunner mat agebonnen gehaat hätt wier eppes méih schéines dobai erauskomm an ët wier méih bëlleg gin! Absolut keen “Wiedererkennungswert”!

  11. Mann kann uebertreiben….wee meer schons iweert moss puffen goen …budget 016. ..1. 3. MIA… Geet net em 1 MIo. Un id. Rifkin an 019 transform..pei musee…etc..sinn joo durch radaren erem geld. An der kees..mai den logo gleicht stark dem logo vun der caravane Tdf…eisen etienne gett dekken gaas mat sengen denkmaeler

  12. “Zesumme fir iech”? Dat wat ech an der Lescht méi oft héieren hunn, ass leider dëse Slogan: “Do kënne mir näischt maachen”. Firwat hunn se dee net gewielt?

  13. Här Minister bréngt dat ëmgesprëtz , dann dem Bierger elo méi Sécherheet! An wat fir engem Lëtzebuerger Betrib sinn se nei gesprëtzt ginn? An all déi Leit déi agelueden goufen. Kascht de Staat och nach ee puer honnert Dausend Euro!

  14. Wann Lëtzebuerg lo e wäisse Léiw kritt, kritt d’Croix Rouge dann och lo en wäisst Kräiz? Här Schneider, Dir hutt mat dëser Aktioun den Herr Bausch mat senger Luuchtenofseeërei op den Autobunnen getoppt! Et kann een just hoffen datt d’Policautoen net virun Oktober 2018 emlackéiert ginn. Ahjo, Gambia plangt och nei Uniformen … déi ginn se dann bestëmmt bäi de Jean-Paul Gaultier bestellen…

  15. Immerhin sehen die Autos von vorne aus wie Clowns, weisses Gesicht mit roter Nase. Hoffentlich denkt niemand dabei an einen Säufer mit roter Nase, wäre schade um das schöne Geld.

  16. Dat soll en Lëtzebuerger Léiw sin?

    Ech hun geduet, dien wier rout???

    An, wann et soss kengem opfällt …. SI HUN EN KASTREIERT!!!

    Vläicht wieren an deem Fall méi eng kuurz Frisur ubruecht an vläicht e puer Brëscht … dat wier dann wéinstens zäitgeméiss.

    … Ech wees, dass ech keen Hurra fir mäin Kommentar kréien, awer ech fannen et einfach grottenschlecht

  17. Wann hei am Land een Mol-Concours am Primaire organiséiert gin wär wir d’Resultat net schlechter gewiescht. Wann dann der beschten Schoulklass fir den 1. Preis een Weekend an den Euro-Disney op Pareis geschenkt gin wir, hätt dat den Staat och keng Millioun Euro kascht. Wien entscheed eigentlech sou Dommheeten. Als Flick géif ech mech schon ziemlech onwuehl fillen wann ech mat engem Auto ennerwee wir mat sou engem kitschegen kannerichen Logo. Touristen hun lo an Zukunft een Motiv weider fir eng “Superfoto” vun Lëtzebuerg wann sie sou een Flicken-Auto gegéinen. Oh Gambia; dir macht wirklech eng Dommheet no der aner. An dat schlemmt as: dir mierkt et mol net méi, awer den Wieler.

  18. Matt eiser fixer Idee, vir an allem angebléch modernen mussen virbäi ze sinn, faalen mer esou lues emmer méi an d’Lächerlécht. Dat Ganzt beweist alt nees eng Kéier, dass masség Geld Goût och net ersetzen kann. Wéi soot méng Grousmamm schon emmer: Wann d’Kanner Geld hun, dann léisen d’Kréimer. Recht haat se.

  19. Will Gambia damit unsere Polizei unseriös wirken lassen oder sogar bloßstellen? Ganz schlimm was da angerichtet wurde. Wird jetzt auch der Panzerwagen der Spezialeinheit in pink umgestrichen?

  20. Die Luxemburger Polizei hat ein schlechtes Image, keine Frage. Demnach, Super Entwurf! Fantastisch! Auf dem Punkt. Das äußere Erscheinungsbild past 100% zum Inhalt!
    Ergo, Konsequenz in purer Form!

  21. ich finde, man hätte ruhig auch was grünes in das Farbenspiel geben können! Jetzt ist Herrn Bausch wieder angefressen, dass seine Farbe nicht berücksichtigt wurde…

  22. No Multiplicity kennt elo och nach Multipolicity . Wei sollen dann eis weiss Mais nach gebrandet gin ?
    Eis sozial Cohesion dreiht ze platzen, iwerall ass Dreck an Aggression.
    D’Police muss schons laang d’Drecks Aarbecht vun der Politik eweg machen.
    Deen blannen an deieren Aktionismus feiert eis d’Land an den Chaos an leist keng Problemer.
    Schlicht an efficasse gief mier besser gefaalen.

  23. Also reegen mech Emmer iwert die Meckerer bei den Artikelen op – Mee daat dooten ass einfach ´pupesch´op letzebuergesch gesoot. Deen Design ass einfach kanneresch, een bemoolten farwegen Polizeiauto an reflekteiert an mengen Aen keng Autoriteit mei. An wat mecht sou een komischen Sproch op engem Auto do soll just ´Police´drop stoen an soss neischt. Hun an ganz Europ oder op der Welt nach keen Policauto gesinn deen mat engem Reklamssproch ronderem fiert. Also ech mengen mir machen ons bessen lächerlech domadder. Nach wier zeit deen Sproch wegzehuelen……well mat deem Sproch do um Auto gett ons Police nach manner serieux gehuel….

    • Daat mat dem Sproch stëmmt nët ganz. An den 80er hun US-Amerikanesch Policeween de Sproch “To protect and to serve” gedroon. An der Haaptsaach muss ech allerdengs der Majoritéit hei Recht ginn, deen Design do ass komplett mësslong!

  24. Erinnert euch an die amerikanischen Müutzen die die Polizei 2000 während der Fusion bekam……Die wurden nach kurzer Zeit wieder durch den Kepi ersetzt. Es ist noch moeglich den neuen Design an den Autos zu stoppen.

  25. in allen Ländern die ich bisher bereist habe, ob in den USA oder Asien und natürlich Europa stand immer nur Polizei in der üblichen Landessprache auf den Autos der einzige Unterschied war die Lackierung zur Erkennung das man es wirklich mit der Polizei zu tun hat.
    Wäre ja auch lachhaft wenn in den USA auf dem Polizeiwagen stehen würde ” ONLY FOR YOU ” oder ” TOGETHER FOR YOU “, da würde ich gerne erleben wie lange so ein Wagen in der Bronx oder China Town überlebt.

  26. Die Firma hat 2016 erst aufgemacht, und direkt so ein Job…WOW, das nennt man “startup”, oder wanns de eenen kenns”.
    Sieht jedenfalls furchtbar verspielt aus.

  27. Haut gett dach alles,daat heescht den Designe vum Auto oder Moto um Computer gemeet.Waat berechtecht die Firma do 1 Millon € ze froen ann se nach ze kreien,waat nach vill mei schlemm ass datt do eng halef dozen Maennecher en Mount lang un engem Logo bastelen.Een Privatmann matt der neidescher Software haett daat do fier 3000€ gemaat

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here