Wo kaufen Menschen in Luxemburg am liebsten ein? Das Meinungsforschungsinstitut TNS Ilres veröffentlichte vor Kurzem eine Studie über das Kaufverhalten in Luxemburg. Dafür wurden 525 Menschen über das Online-Marktforschungsportal MyPanel befragt.

Der luxemburgische Einzelhandel ist hart umkämpft: Die großen Ketten aus den Nachbarländern machen nicht vor den Grenzen halt. Und dennoch ist eine typisch luxemburgische Supermarktkette führend im Bereich des Einzelhandels: Cactus. 76 Prozent der Befragten gaben an, dort einzukaufen.

Cactus ist vorne

An zweiter Stelle liegt Delhaize (Proxy) aus Belgien mit 41 Prozent, weit abgeschlagen hinter der luxemburgischen Kette. Die französische Einkaufskette der Mulliez-Familie, Auchan, folgt an dritter Stelle. 39 Prozent gaben an, hier ihre Einkäufe zu erledigen.

Auch sehr beliebt sind Discounter aus Deutschland, wobei die Kette der Albrecht-Brüder, Aldi, noch vor dem weltweit größten Discountladen, Lidl, liegt. Im Aldi kaufen 38 Prozent der Befragten ein und bei Lidl sind es immerhin noch 36 Prozent. An sechster und siebter Stelle folgen Cora und Match mit jeweils 32 Prozent.

Télécharger (PDF, 154KB)

Kundengruppen

Aldi und Auchan sind eher bei jungen Leuten beliebt und doppelt so viele Ausländer wie Luxemburger kaufen im Auchan ein. Die Hypermärkte von Cora werden öfters von den Bewohnern aus dem Süden Luxemburgs besucht und im Norden gehen die Menschen auch sehr gerne ins Pall Center (10 Prozent). Abwechslung ist vielen wichtig: 86 Prozent der Befragten gaben an, öfters in verschiedenen Läden einzukaufen.

Aber aufgepasst: Cora und Match gehören beide zur Groupe Louis Delhaize. Und auch die Zeit der kleinen „Epicerie“ ist endgültig vorbei: Nur noch 5 Prozent der Befragten tätigen ihre Einkäufe nicht in einer der großen Ketten.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here