Wie die luxemburgische Anti-Doping-Agentur am Donnerstag mitteilte, wurde die Basketballspielerin der Amicale Steinsel Alexandra Williams nach einer positiven Dopingprobe für zwei Jahre gesperrt. Die Probe wurde nach dem Pokalfinale entnommen, das die Amicale gegen Esch gewonnen hatte. Nach dem positiven Befund der A-Probe wurde erst einmal die B-Probe abgewartet, die ebenfalls Spuren des verbotenen Mittels Triamcinolon aufwies.

Daraufhin hat der „Conseil de discipline contre le dopage“ (CDD) nun eine Sperre von zwei Jahren verhängt, die am Donnerstag in Kraft getreten ist. Gegen das Urteil kann beim „Conseil supérieur de discipline contre le dopage“ (CSDD) Berufung eingelegt werden. Da Williams ab der kommenden Saison nicht mehr für Steinsel auf Korbjagd gehen wird, scheint dies allerdings eher unwahrscheinlich.

Anzeige

Mehr zum Thema

Alexandra Williams positiv getestet

1 Kommentar

  1. Wird der Amicale denn nun auch der Titel aberkannt? Immerhin war es die wichtigste Spielerin auf Seiten der Amicale ohne welche ein Sieg gar nicht möglich gewesen wäre.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here