Am Freitagnachmittag hatte die “1re technicien commerce” des “Lycée technique de Lallange” zu ihrer Comic Con, die im Rahmen einer Abschlussarbeit veranstaltet wurde, eingeladen. Der Erfolg gab dem jungen Organisationsteam recht.

Von Mike Moris

Bei einer Convention handelt es sich um eine Veranstaltung, die Menschen mit gleichen Interessen, beispielsweise Tattoos oder Rollenspiele, zusammenführt. Christelle Tumba, Mara Borrelli, Adis Kozar, Dany Gonçalves und Damir Licina sind Fans von Comics, ebenfalls ein beliebtes Thema für solche Events. Als ein Abschlussprojekt anstand, kam im September 2018 plötzlich die Idee auf, diese Leidenschaft in diese Arbeit einzubauen.

So kam die LTL Comic Con zustande, die von 15.30 bis 21.00 Uhr für jeden Interessierten offen war und den Besuchern die Welt der Comics und Mangas näherbrachte. “Wir wollen insbesondere den Jüngeren vermitteln, dass alle Videospiele, die es heute gibt, auf Comics aufgebaut sind und eine lange Entwicklung hinter sich haben”, erklärt Damir Licina, ein Mitglied der fünfköpfigen Organisationsgruppe.

Als Ehrengäste waren die Comic-Zeichner und Illustratoren Andy Genen und Sabrina Kaufmann sowie die französische Sängerin TBK eingeladen. Ferner wurden an 20 Ständen Brett- und Videospiele sowie Merchandising-Artikel und Sammlerstücke angeboten. Vor allem der offizielle Star-Wars-Fanklub “501st Luxembourg Outpost” zog die Blicke der Besucher auf sich. Für viel Staunen sorgte auch ein originalgetreuer Nachbau des sagenhaften DeLorean aus “Zurück in die Zukunft”.

Eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen, erfordert jedoch viel Zeit und Aufwand. “Vor allem die Vermarktung unseres Events stellte sich als größte Hürde heraus. Also haben wir uns dazu entschlossen, zahlreiche Medienhäuser zu kontaktieren, um unsere Idee der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Dies ist uns nach einiger Zeit auch gelungen”, erzählt Damir Licina.

Stolz sein können die fünf ebenfalls auf ihre wohltätige Aktion, der sie sich verschrieben haben. Sie hatten nämlich ihre Mitschüler und das Lehrpersonal aufgefordert, Comics und Figuren zu sammeln, die später für wohltätige Zwecke gespendet wurden. Zusätzlich wurde der Hilfsorganisation “ALAN – maladies rares Luxembourg” eine Plattform auf der Bühne des Festsaals geboten. Die Vereinigung, die sich hierzulande um Menschen mit seltenen Krankheiten kümmert, hat im vergangenen Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert.

Die LTL Comic Con hat aufs Neue gezeigt, dass die Begeisterung für das Fantastische stetig zunimmt. “Die kontinuierlich steigenden Besucherzahlen der alljährlichen Luxcon in Luxemburg-Stadt sind ebenfalls ein Indiz dafür, dass die Gemeinschaft der Comic- und Manga-Liebhaber immer größer wird”, meinte die Künstlerin Sabrina Kaufmann.

Die Convention war ein Erfolg für Groß und Klein. Schade war lediglich, dass sich nicht noch mehr Menschen von außerhalb im LTL eingefunden hatten.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here