Ein Auto ist am Freitag (6.9.) gegen 10.40 Uhr am Ende der A13 in Richtung Petingen vor dem Kreisverkehr “Biff” in Flammen aufgegangen. Zuvor war das Auto auf einen Lkw-Anhänger aufgefahren (UPDATE: Bitte beachten Sie, dass sich hier die Erkenntnislage geändert hat). Zwei nachfolgende Autos konnten nicht rechtzeitig angehalten werden und fuhren ebenfalls auf.

Das melden die Polizei und der Rettungskorps CGDIS. Drei Personen wurden ins Krankenhaus verbracht. Die Autobahn wurde auf der Höhe Sanem für den gesamten Verkehr gesperrt. Zwecks Evakuierung der im Stau stehenden Fahrzeuge wurde die Autobahn gegen 12 Uhr kurz geöffnet, wobei die Straßensperrung erst gegen 13.30 Uhr ganz aufgehoben wurde. fgg

5 Kommentare

  1. die Autofahrer fahren dem Vordermann zu dicht auf und das bei Geschwindigkeiten wo man nicht mehr rechtzeitig ausweichen kann, manche fahren so dicht auf das fast eine Zeitung nicht mehr dazwischen paßt, mich wundert das nicht mehr Unfälle passieren, diesen rücksichtslosen Fahrern sollte man direkt den Führerschein abnehmen.
    Wahrscheinlich war auch wieder ein Handy im Spiel.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here