Die Basketballer von Résidence Walfer haben am Mittwochabend eine böse Überraschung erlebt: Während des Trainings und der Aufnahme des Mannschaftsfotos vom Damen- und Herrenteam schlich sich offenbar ein Unbekannter in die Umkleide – und stahl den Spielern zahlreiche Handys. Auch ganze Geldbörsen samt Ausweisen und Geldkarten waren verschwunden, als die Spieler nach der Veranstaltung um 20 Uhr in die Katakomben zurückkehrten.

Gegenüber L’essentiel sagte Vereinspräsident Mike Thill, dass die Sachen nur für 20 Minuten in den Umkleiden gelegen hätten. Die hinzugerufene Polizei erklärte, dass solche Ereignisse in Luxemburg leider keine Seltenheit seien.

2 Kommentare

  1. Wann esou Haalen nach ëmmer Conciergen hätte, wéi dat emol üblech war, déi an der Entréesloge soutzen, wier dat vläit net geschitt. Mais bon. Déi Zort Arbechtsplaaze gi jo wegrationaliséiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here