Di., 28. Januar 2020

Premium /  


  1. collarini edouard /

    Hätte die grune Kulturministerin der Stadt Esch sofort mit einer finanziellen Zusage unter die arme gegriffen ware
    es nicht zu diesem sogenannten Zickzack Kurs des Schöffenrates gekommen um die zukunft des Aristin Gebaudekomplex aber wie sagt man so schon Ende gut alles gut auch da wobrecken Projekt iwird nun realisiert werden und siehe da auch neue Bäume weden zwischen schule und pflegeheim angelegt werden und die hochhäuser die iauf belval gebaut wurden sind auch nicht ästhetisch aber darüber regt sich ja niemand auf

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen