Das gelbe Trikot hat ihn offenbar angesport: So wie gestern hat der Spanier Jesus Herrada (Cofidis) auch bei der heutigen letzten Etappe der Skoda Tour de Luxembourg als erster die Ziellinie überquert – und damit auch das Gesamtklassement für sich entschieden.

Der Spanier ließ nach 176 Kilometern zwischen Mersch und dem Pabeierbierg in der Hauptstadt Jonathan Hivert (F/Direct Energie) und Pit Leyder (Leopard) aus Luxemburg hinter sich.

Im Gesamtklassement bleibt auf dem zweiten Platz der Niederländer Maurits Lammertink (Roompot) 25 Sekunden hinter Herrada. Schnellster Luxemburger ist Pit Leyder.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here