Erneut ist es auf einer Landstraße in Luxemburg zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Um 20.30 Uhr sind am Dienstagabend auf dem CR 306 zwischen Bissen und Roost zwei Autos frontal gegeneinander geprallt.

Wie die Polizei gegenüber dem Tageblatt erklärt, hat ein Fahrer, der mit seinem Wagen aus Richtung Bissen kam, in einer ansteigenden Rechtskurve die Kontrolle verloren. Er geriet in die Gegenfahrbahn und stieß gegen den Volvo eines 53-Jährigen. Dieser wurde von der Straße geschleudert und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrer wurde einklemmt und erlag trotz angelegtem Sicherheitsgurt noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die beiden Personen, die in dem anderen Wagen saßen, wurden schwer verletzt. Wieso der Fahrer die Kontrolle verloren hatte, ist unklar.

Ein drittes Auto wurde von umherfliegenden Trümmerteilen beschädigt. Sein Fahrer kam jedoch mit dem Schrecken davon.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here