Tennis-Star Serena Williams hat ein Mädchen zur Welt gebracht. “Der Mama und dem Baby geht es gut”, meldete Chris Shepherd vom Fernsehsender WPBF-25 am Freitag unter Berufung auf Krankenhauskreise im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Auch das Magazin “US Weekly” verkündete unter Berufung auf das Umfeld der Tennisspielerin die Geburt. Prompt gab es die ersten Glückwünsche aus der Welt des Sports. “Glückwunsch Serena!!!”, schrieb der spanische Tennisspieler Rafael Nadal auf Twitter. Pop-Diva Beyonce gratulierte auf Instagram und zeigte ein Foto der schwangeren Williams in einem fließenden weißen Gewand. Williams’ Coach Patrick Mouratoglou erklärte auf Twitter: “Congratulations@SerenaWilliams zu Deinem Töchterchen (…) Erhol Dich gut & genieße ohne Ende”. Williams’ ältere Schwester Venus sagte, sie sei “total aufgeregt”, als sie über die Geburt ihrer Nichte informiert wurde.

Da war sie gerade auf dem Weg zum Drittrundenspiel der US Open in New York. Nach dem Match, das sie gewann, lehnte sie alle Fragen ab, die nicht mit Tennis zu tun hatten. Berichten zufolge kam Serena Williams am Mittwoch ins Krankenhaus. Im St Mary’s Medical Center in West Palm Beach im Bundesstaat Florida war aus Sicherheitsgründen ein ganzes Stockwerk für den Super-Star reserviert worden, wie der Sender CBS berichtete.

“Besten Wünsche”

Die Nachricht, dass Williams in den Wehen lag, löste zahlreiche Botschaften in den sozialen Netzwerken aus. Der US-Tennisverband schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, er sende die “besten Wünsche” an die Tennisspielerin. Auch die US Open sandte beste Wünsche. Vater des Kindes ist der Unternehmer Alexis Ohanian, der Mitgründer des Online-Netzwerks Reddit. Im Dezember hatte Williams ihre Verlobung mit Ohanian bekanntgegeben: Ihr Freund sei in Rom vor ihr niedergekniet und habe um ihre Hand angehalten, verkündete die US-Sportlerin in Gedichtform auf ihrer offiziellen Reddit-Seite.

Ihre Schwangerschaft wurde dann im April bekannt. In einem Interview mit dem Magazin “Vogue” kündigte sie im August an, sie wolle im nächsten Januar wieder bei den Australien Open antreten. Williams ist eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Mit ihren 23 Siegen bei Grand-Slam-Turnieren überholte sie die deutsche Tennislegende Steffi Graf.

Nur die Australierin Margaret Court war erfolgreicher, sie holte 24 Grand-Slam-Titel – den letzten 1973, ein Jahr nachdem ihr Sohn geboren wurde. Williams wäre also nicht die erste Tennisspielerin, die nach einer Babypause in den Wettkampf zurückkehrte.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here