Sa., 18. Januar 2020


  1. Jemp /

    Hat denn der OGBL noch nicht bemerkt, dass alle bis jetzt beschlossenen Klimaschutzmassnahmen einzig, allein, nur und ausschliesslich auf Kosten des kleinen Mannes gehen?
    Wer muss denn eine Superisolation für sein Haus bezahlen?
    Wessen Kinder dürfen nicht mehr mit dem Strohhalm trinken?
    Wem wird das alte Auto quasi unter dem Hintern verschrottet?
    Wen macht man verantwortlich für jeglichen Feinstaub, auch wenn er aus der Sahara hergeblasen wird?
    Wer muss denn demnächst mehr für das Benzin bezahlen, das er so oder so verbrauchen muss?
    Wessen Geldbeutel wird dadurch über Gebühr belastet?
    Wem schadet diese unselektive Massnahme am meisten?
    Wen will die Politik für das versaute Klima verantwortlich machen?

    Die Antwort ist einfach: Der Schuldige ist … der kleine Mann!

  2. Grober J-P. /

    Außer schönen Reden nix gewesen, aber allen scheint es gut zu gehen, den Fotos nach zu urteilen. 🙂

  3. jang_eli /

    “Zu viele Menschen seien wegen ihrer Nationalität von den Chamberwahlen ausgeschlossen, deswegen fordere der LCGB das aktive und passive Wahlrecht für alle Bewohner des Landes. Die Regierung und das Parlament sollten ihre Verantwortung übernehmen und im Konsens einen Text ausarbeiten, den es in der neuen Verfassung zu verankern gelte.” wort.lu (01.05.19) Vor dem Referendum war der OGB-L auch für das Wahlrecht. Seither leider Funkstille. oder ? Schade

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen