Am Sonntagnachmittag gegen 16.50 Uhr wurde im Bahnhofsviertel in Esch/Alzette ein Mann bei einer Messerstecherei verletzt. Er musste ins Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Dies teilte die Polizei erst am späten Montagvormittag mit.

Offenbar war es während des Weltmeisterschaftsfinalspiels zwischen Frankreich und Kroatien vor einem Café an der Ecke der avenue de la Gare und der rue Ferdinand Nothomb zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Dabei wurde ein Mann von einem bislang noch unbekannten Täter mit einem Messer in den Rücken gestochen, wie die Polizei mitteilt.

Das Opfer sei anschließend von der Polizei am Kreisverkehr in der avenue JF Kennedy gefunden worden. Der Mann sei noch ansprechbar gewesen und mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Auch die Tatwaffe konnte von der Polizei sichergestellt werden.

Der Täter konnte trotz mehrerer Zeugenaussagen bislang noch nicht ermittelt werden. Die Saatsanwalt beorderte die Spurensicherung vor Ort.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here