Drei Männer haben mit mindestens einem Luftgewehr in Frankfurt am Main auf einen ICE geschossen. Mehrere Scheiben des Zuges wurden dabei am Montag beschädigt, aber niemand verletzt, wie die Bundespolizei in Frankfurt berichtete.

Die etwa 400 Reisenden mussten den Zug im Fernbahnhof Flughafen verlassen und auf andere Züge umsteigen. Der ICE war auf dem Weg von München nach Essen. Die Männer sollen gegen 15.30 Uhr aus einem Waldstück zwischen Frankfurt-Louisa und Frankfurt-Stadion geschossen haben. Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugen.

Anzeige

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here