Der französische Präsident Emmanuel Macron wird am 29. August mit seiner Frau Brigitte Macron nach Luxemburg kommen. Das teilt die Regierung am Freitag mit. Er wird von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa im großherzoglichen Palast in Empfang genommen werden.

Er wird sich auch in einem Vieraugen-Gespräch mit Premierminister Xavier Bettel unterhalten. Es soll vor allem um die europäische Aktualität, aber auch um die Beziehungen zwischen Frankreich und Luxemburg gehen.

Später am Nachmittag wird auch der belgische Premierminister Charles Michel für ein Arbeitstreffen zwischen den zwei Premiers und dem Präsidenten dazustoßen.

3 Kommentare

  1. Dann kann Premier Bettel ja beweisen da er ihn ja gut zu kennen scheint ob er sich gegen französische uberheblichkeitsforderungen siehdas finabzielle Problem der Grenzgänger durchsetzen kann oder wie die anderen luxemburgischen Premiers über den tisch ziehen lässt

  2. Also da bin ich gespannt. Wie wird sich unsere aktuelle Regierung zu den verheerenden Forderungen von Macron, positionieren unter anderem einen europäischen Finanzminister einzusetzen`?

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here