Im letzten Länderspiel des Jahres hat die luxemburgische Fußball-Nationalmannschaft Ungarn am Donnerstagabend mit 2:1 besiegt.

Damit schließt die FLF-Auswahl das Jahr mit einer Bilanz von drei Siegen (Albanien, Weißrussland, Ungarn), zwei Unentschieden (Frankreich und Bulgarien) und vier Niederlagen aus neun Partien ab. Macht insgesamt elf Punkte. Erfolgreicher war noch keine Nationalmannschaft seit der Gründung der FLF.

Die “Roten Löwen” gingen in der 15. Minute in Führung. Gerson Rodrigues hatte Aurélien Joachim angespielt, der sich einmal um die eigene Achse drehte und den gegnerischen Torwart mit einem Schuss aus kurzer Distanz überwand. Nur zwei Minuten später kamen die Magyaren durch einen Kopfballtreffer von Nikolics zum Ausgleich.

Luxemburg dominierte in der Folge die Partie und erspielte sich einige gute Gelegenheiten. Die Ungarn hatten nur wenig vom Spiel und mussten ab der 54. Minute nach einer Gelb-Roten Karte für Gergo Lovrencsics in Unterzahl auskommen.

Nach mehreren guten Gelegenheiten sollte ein Eckball zum Glück führen. Vincent Thill zirkelte den Ball in die Mitte, wo Verteidiger Marvin Martins das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückte und damit den 2:1-Erfolg von Luxemburg sicherte.

Das nächste Test-Länderspiel findet am 22. März 2018 in Malta statt. Weitere Freundschaftsspiele sind im Frühjahr und im Juni geplant. Im September 2018 beginnt die Nations League. Die Gruppenauslosung findet am 24. Januar statt.

3 Kommentare

  1. Daat doten ass ee Grupp wou vill technesch heich begabten jonk Spiller sin dei mat hirem Trainer an denen nexten Joeren nach waerden vir fill positiven Gespraechsstoff suergen.Jaja dei net iwerall beleifte Fussballschoul ass net ganz onschelleg dorunner.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here