Laurent Loschetter legt sein Mandat als Präsident des Verwaltungsrats des öffentlich-rechtlichen Radios 100,7 nieder. Das meldet RTL unter Berufung auf einen Brief, den der scheidende Vorsitzende an die Mitarbeiter des soziokulturellen Radios geschrieben hat. Laurent Loschetter, Gründer und Direktor des „Atelier“ und ebenfalls Mitglied des Verwaltungsrats des Mudam, war 2017 vom Regierungsrat als Nachfolger von Françoise Poos ernannt worden.

Loschetter nennt in seinem Schreiben keine Gründe für seinen Rücktritt, sondern hebt hauptsächlich die Verdienste der letzten beiden Jahre hervor – vor allem die Ernennung des neuen Direktors Marc Gerges in der Nachfolge von Jean-Paul Hoffmann und die Schaffung einer verantwortlichen Personalverwaltung. Der Rücktritt ist ab dem 19. November wirksam. Die für 2020 geplante Debatte über seine Nachfolge wird nun vorgezogen.

2 Kommentare

  1. et ass leider wéi iwwerall

    nömmen Diplomer zièlen Haut, wat méi , wat besser..

    awer ass et wiirklech besser..

    ech lauschteren den 100,7 säit 25 Joer

    an dat well dee Sender eben aanescht ass .. oder war..

    merci

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here