Das ursprünglich für den 4. Dezember geplante Konzert der kolumbianischen Pop-Sängerin Shakira ist verschoben worden. “Ticketbesitzern wird empfohlen, ihre Tickets zu behalten, da das neue Datum bald bekannt gegeben wird”, heißt es auf der Website der Rockhal, wo auch der Tourveranstalter Live Nation zitiert wird:

“Aufgrund einer Stimmbandblutung wurde Shakira empfohlen, vorerst alle geplanten Auftritte zu verschieben, um sich vor dem Start ihrer Welttournee komplett zu erholen und weitere Schäden vermeiden”, steht dort. Vor einigen Tagen hatte Shakira selbst bereits auf Facebook die direkt anstehenden Konzerte abgesagt.

Sie sei sehr enttäuscht, wolle sich aber jetzt ganz auf ihre Genesung konzentrieren, schrieb die 40-Jährige, die erst vor ein paar Tagen in Zusammenhang mit den Paradise Papers in die Schlagzeilen geraten war: Wie bekannt wurde, spart sie Steuern über ein Firmenkonstrukt, das auch in Luxemburg beheimatet ist.

2 Kommentare

  1. D’Madamme waart, bis d’Affekoten hir Pabeiere fäerdeg hunn, fir hir Milliarden an en anert Paradäis wéi eist z’iwwerweisen.
    Si huet schliisslech keng Loscht fir 2 Mol an eist Kaff ze kommen.

  2. Shakira brauch dofir ons nët: Reporter hun seng Mënz an de “Paradise-Papers” font.Vill méi eng flott Géigend wéi Lëtzebuerg, wéi ganz Europa iwerhaapt. Hei gët just “verdengt”.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here